OFFROADRACER686 gewinnt schon wieder - und lässt trotzdem Federn!

Viele Fahrer nutzten das ausgiebige Freie Training zu letzten Feinabstimmungen für das Qualifying, denn Zandvoort ist nicht dafür bekannt, eine Strecke zum überholen zu sein. Außerdem war der WM-Zweite MLX_Racing nicht am Start, was die dahinter liegenden Fahrer auf dessen Platz schielen ließen. Auch bei dem Starterfeld gab es einbußen. 13 bzw. 14 Fahrer gingen an den beiden Rennen an den Start.


+++ Breaking News: OFFROADRACER686 erstmals nicht von der Pole Position!!! +++

Wie schon auf dem Hungaroring gingen die Fahrer recht früh ins Qualifying, um immer wieder nachlegen zu können. Bald fand man die üblichen Verdächtigen unter den ersten fünf. Knapp fünf Minuten vor Schluss setzte Bellof eine Zeit von 1:36.738 Minuten, die von den restlichen Fahrern nicht mehr unterboten wurde. Den Platz daneben ergatterte sich Ruthemium, der bei seinen Quali-Run-Tests sehr starke Zeiten gefahren war, mit einem Rückstand von +0.045 Sekunden. Dritter wurde Smurferino42 mit +0.150 Sekunden. Der Pole-Dauerabonnement OFFROADRACER686 schaffte es nur auf P4.


Start-Deja-vu an die Starts zu Saisonbeginn

Am Start ging Bellof etwas vorsichtiger in der Tarzanbocht zu Werke und so konnte Ruthemium ihn dort bereits am Ausgang ausbeschleunigen, machte allerdings in der Gerlachbocht einen Fehler und rutschte auf dem Rasen in die Hugenholtzbocht, wo Bellof sich nach kurzem Lackaustausch wieder P1 sichern und auch OFFROADRACER686 durchschlupfen konnte. Ruthemium verlor dann in der Rob Slotemakerbocht die Kontrolle über seinen Porsche und dann gab es eine Kettenreaktion, in die mehrere Fahrzeuge verwickelt waren. Dahinter erkannte F300 die Gefahr, verlangsamte das Tempo und wich aus, als Marcel2502 ihm ins Fahrzeug fuhr. Davor gab es schon in T1 und T3 Kontakt zwischen den beiden Kontrahenten. Auch Ben wurde Opfer der Ereignisse, als auch er Gas raus nahm und Antonia906090 ihm ins Heck rauschte. Während Buddy-High5 nur leichten Schaden davon trug, musste @Ruthenium seinen Wagen an der Box abstellen. Zu stark waren die Beschädigungen. Auch F300, Marcel2502, und Ben mussten die Boxen ansteuern und kamen teilweise mit knapp zwei Runden Rückstand wieder auf die Strecke zurück. Lit9889 war einer der Gewinner der Karambolage und konnte von P8 auf P4 vorfahren.


Bellof hält dem Druck nicht stand

Vorne führte weiterhin Bellof vor OFFROADRACER686, Smurferino42 und Lit9889. Zipbeutel hatte durch den Crash genügend Luft nach hinten, um ein ruhiges Rennen abzuspulen. In der 3. Runde kam Bellof in Scheivlak innen auf den Curb und rutschte quer durch die Kurve. OFFROADRACER686 nutzte die Gelegenheit und passierte den Audi. Beim Ausweichversuch kam Smurferino42 ins Kiesbett und drehte sich danach weg, so dass xxmanuxx P3 erbte. Dieser nutzte dann mit einem starken Manöver die Unsicherheit von Bellof aus, um ihn innen in der Vodafonebocht auszustechen. Somit war die "Alpen-Kombi" auf Kurs Doppelsieg. Anscheinend war bei Bellof noch der Schreck so groß, da er in T2 weit ging und Lit9889 diesen Fehler ausnutzte. Ein Kuriosum lieferte Antonia906090 bei ihrem Reparaturstop ab: Zuerst verfehlte sie den Standplatz und musste wieder durchstarten, nur um dann in der nächsten Runde zu schnell in der Boxengasse zu sein und sich eine Drive-Through-Strafe abzuholen, die sie dann in den nächsten drei Runden absaß. Auch F300 war zu schnell und kassierte ebenfalls eine Drive-Through-Strafe.


Zweikämpfe und Zwischenfälle

Nach den turbulenten Anfangsrunden beruhigte sich das Geschehen etwas und ein paar Duellanten zogen die Blicke auf sich. So bekämpften sich Smurferino42 und Runarbindar, bis beide sich berührten und Runarbindar sich wegdrehte, nur um dann in Buddy-High5 den nächsten Kampfgefährten zu finden. Weiter vorne konnte Bellof die Lücke zu Lit9889 schließen und beide kämpften mehrere Runden, teils Rad an Rad in engen Kurven, um den letzten Podiumsplatz. Dieser wirklich sehenswerte Zweikampf spielte xxmanuxx in die Karten, der dadurch die Lücke zu den beiden Kampfhähne vergrößern konnte. Der Zweikampf Runarbindar gegen Buddy-High5 wurde etwas härter geführt als der vorne. So kam, was kommen musste: Buddy-High5 traf das Heck von Runarbindar. Dieser stellte dann im Laufe der Runde den Wagen in der Garage ab. Dafür spitzte sich das Duell @Li9889 gegen Bellof zu und 13 Minuten vor Rennende konnte sich Bellof durchsetzen und dann den Kontrahenten in Schach halten. Ein erfreuliches Ereignis spielte sich hinten im Feld ab: Nach diversen Ausfällen und Boxenstopps wurde das Durchhaltevermögen und Kämpferherz von F300 mit P9 und den ersten Punkte in der Karriere des Rookies belohnt. Vorne fuhr das Team "Alpen-Kombi" den ersten Doppelsieg ein, OFFROADRACER686 vor xxmanuxx. Den letzten Podestplatz konnte sich Bellof sichern, für den es das erste Podest der Saison war.


Kurze Pause vor dem zweiten Durchgang

Die Pause von 15 Minuten konnten einige Fahrer gut gebrauchen. In der Zwischenzeit konnte auch Kubi297 seinen Ferrari startklar machen. Dieser war beim ersten Rennen noch verhindert gewesen.


OFFROADRACER686 stellt im One-Shot-Quali die Hackordnung wieder her

Die Startaufstellung für das zweite Rennen wurde auch dieses mal im One-Shot-Quali ermittelt. Hier ließ sich diesmal OFFROADRACER686 nicht an der Nase herumführen und machte mit einer Zielzeit 1:37.020 Minuten die Pole Position klar. Dahinter sicherte sich Ruthemium wieder die zweite Position mit einem Abstand von +0.225 Sekunden. Das Trio wurde von Smurferino42 komplettiert, der sich um +0.807 Sekunden geschlagen geben musste. Lediglich Antonia906090 und Marcel2502 konnten keine gültige Runde absolvieren.


Wieder nicht ohne Zwischenfälle

Der Start verlief diesmal wesentlich gesitteter ab. OFFROADRACER686 konnte die Attacke von Ruthemium abwehren und führte das Feld an. Im vorderen Mittelfeld drehte sich xxmanuxx nach einem Kontakt mit Zipbeutel ins Kiesbett und musste als Letzter das Rennen wieder aufnehmen. Diesmal waren allerdings die Spitzenfahrer mal an der Reihe, um etwas Blechschaden zu erzeugen. In der Rob Slotemakerbocht traf diesmal Smurferino42 den Curb und musste durch das Kiesbett. Als er sich wieder einfädelte, verriss Bellof sein Lenkrad und schlug erst links und dann rechts in die Streckenbegrenzungen ein, was ihm eine eingedrückte Audi-Schnauze mit einer Schadenszeit von fast 30 Sekunden einbrachte. Das fahrerische Können von Kubi297 verhinderte eine erneute Massenkarambolage. Allerdings verlor er durch das Manöver ins Kiesbett einige Positionen.


Erbitterte Zweikämpfe bescheren pures Vergnügen

Vorne versuchte Ruthemium, die Lücke zu OFFROADRACER686 zu schließen, während Bellof seine Position an Buddy-High5 abgeben musste, der wiederum Fühlung zum Führungstrio suchte. Hinter Bellof zeigte Zipbeutel sein Talent als Zugführer, der eine Armada von fünf Fahrzeugen anführte, mit Kubi297 und Lit9889 im direkten Schlepptau. Diese konnte er mehrere Runden hinter sich halten. Mittlerweile schmiss Ruthemium, der nicht den besten Tag erwischt hatte, seinen Porsche erneut weg, so dass Smurferino42 in ein- und überholen konnte. Dahinter war Buddy-High5 anscheinend so von diesem Zweikampf fasziniert, dass er sich mit seinem Ferrari in der Vodafonebocht rausdrehte. Wieder war Bellof auf P3. Dahinter hatte sich mit Ben und Marcel2502 ein weiteres Pärchen zum munteren Zweikampf zusammengefunden. Das dieser überhaupt stattfinden konnte, war F300 zu verdanken, der fast einen fatalen Kontakt mit Marcel2502 nach dessen Dreher gehabt hätte und nur mit Mühe einen eben solchen verhindern konnte. Schnell konnte Kubi297 auf den demolierten Audi von Bellof aufschließen und war während des lange andauernden Zweikampfs auch öfters neben dem Audi, kam aber nicht vorbei. Vorne dran konnten beide trotz des Fights die Lücke auf Ruthemium schließen. Dahinter duellierten sich wie schon im ersten Rennen Runarbindar und Buddy-High5, diesmal aber ohne Zwischenfall.


Bellof wehrt sich mit Händen und Füßen

Währenddessen stand @Antonia in T3 rundenlang an der Mauer und sorgte in dem Abschnitt für einen Gefahrenbereich. Kubi297 machte weiter massiv Druck auf Bellof, der aber die Nerven bewahren und alle Attacken des Ferrari abwehren konnte. Nachdem Kubi297 durch diverse Fehler Bellof immer wieder mal Luft ließ, nutzte er die Möglichkeit aus und machte es so wie xxmanuxx mit ihm im ersten Rennen und eroberte sich P3 in der Vodafonebocht. Als das Manöver schon zu Ende war, setzte Ruthemium zu seiner ersten Divebomb an, verbremste sich und nur durch das Öffnen der Lenkung konnte Bellof einen Unfall verhindern. Beide mussten durch das Kiesbett im Audi-S und Kubi297 konnte sich P4 ergattern. Eine Runde später ließ Ruthemium die nächste Divebomb kommen, diesmal gegen Kubi297 in der Renaultbocht. Er traf den Ferrari-Piloten in der Seite und drückte ihn ins Kiesbett. Danach war der Wagen von Ruthemium so beschädigt, dass er zum zweiten mal an diesem Tag den Porsche frühzeitig abstellen musste. Somit war Kubi297 aus dem Rennen um das Podium. Voll dabei war indes xxmanuxx, der Lit9889 überholen konnte und auf Bellof aufschließen konnte. Keine hatte Bedenken, dass er den Audi hinter sich lassen kann. Aber er wurde Opfer seiner Hatz, als er in der Vodafonebocht die Kontrolle über seinen Porsche verlor und auch noch vom Lamborghini von Lit9889 eine mitbekam. So fiel er nach einer starken Aufholjagd von P13 auf P4 wieder auf P8 zurück. Die defensive Herangehensweise von Lit9889 bescherte ihm erneut eine gute Punkteausbeute, was ihn aber nicht davon abhielt, sich erneut mit Bellof um P3 zu streiten. Aber auch diese Attacken konnte der Audi-Pilot abwehren. Währenddessen fuhr OFFROADRACER686 in einem für ihn aufregungslosen Rennen den sechsten Sieg in Folge ein, gefolgt von Smurferino42 und Bellof.


Das Podium

"Da ich dieses mal von P4 starten musste, war das Rennen durchaus spannend für mich. Außerdem war es richtig geil, den ersten Saisondoppelsieg mit meinem Teamkollegen zu feiern", freute sich der Doppelsieger OFFROADRACER686. "Das zweite Rennen war nach dem Unfall von Ruthemium wieder etwas langweilig, da eigentlich nichts mehr passiert ist. Auf jeden Fall bin ich happy, wieder beide Rennen gewonnen zu haben, auch wenn mich die verpasste Pole richtig ärgert!"


Sein Teamkollege und Zweitplatzierte nach dem ersten Rennen xxmanuxx dankte zuerst anderen: "Danke an meine Fans und an das Team. Sie haben immer an mich geglaubt und ohne sie wäre das hier nicht möglich gewesen. Endlich hat mal alles gepasst und bin glücklich, die Pace für P2 gehabt zu haben. Definitiv nehme ich einige Punkte und Einstellungen am Fahrzeug für die nächsten Rennen mit."


Sein Nachfolger im zweiten Rennen Smurferino42 hatte diesen Platz gar nicht im Sinn. "Nach dem Fehler von Bellof und Kubi297 hatte ich ein bisschen Glück, die Position gehalten zu haben. Eigentlich wollte ich diese auch ins Ziel bringen, aber nach dem Unfall von Ruthemium hatte ich P2 im Visier und mir ihn auch geschnappt. Es war ein glückliches und schönes Rennen für mich."


Bellof, der seine ersten Podestplätze in dieser Saison erzielen konnte, war keineswegs enttäuscht: "Trotz der Pole bin ich mit beiden dritten Plätzen zufrieden. Im ersten Rennen hätte ich sowieso nicht mit einem Sieg gerechnet, dafür legt OFFROADRACER686 alle zwei Wochen die Latte zu hoch. Aber über den Platz im zweiten Rennen bin ich richtig stolz. Die Abwehrschlachten gegen Kubi297 und Lit9889 waren anstrengend und kraftraubend. Ich bin einfach nur glücklich!"


Damit konnte sich Bellof auch den zweiten Platz im Gesamtklassement erringen, während OFFROADRACER686 seine brutale Führung weiter ausbauen konnte. Neuer WM-Dritter ist xxmanuxx.


Nach Zandvoord ist vor Adenau

Lassen wir den Broodje Haring hinter uns und freuen uns auf eine große Protion Döppekooche, der uns bei der nächsten Station in der Eifel auf dem Nürburgring (DEU) serviert wird. Diesmal geht es wieder im Langstreckenformat um den Eifelkurs. Start ist um 14:00 Uhr bei einer Dauer von 90 Minuten mit Pflichtstop. Die Trainingstage dürften auch hier wieder gut besucht sein. Die Wettervorhersage sieht erneut sehr gut aus. Es wird kein Niederschlag erwartet, aber aufgrund der Tages- und Jahreszeit können natürlich Temperaturen im unteren Bereich erwartet werden.



Keep racing 🏁!

Bellof für die SimRC ACC PS4 Liga