Hallo, Besucher der Thread wurde 2,6k aufgerufen und enthält 7 Antworten

letzter Beitrag von Jochen-Rindt am

Verbindung und Einführungsrunde

  • Es handelt sich nur um einen Vorschlag, bzw Anmerkung. !!


    Verbindungsabbruch in den einzelnen Sessions


    Gerade bei WLan-Verbindungen kann es zu Aussetzern kommen. Daher kann man nur jedem empfehlen eine Ethernet-Verbindung (per Netzwerkkabel) herzustellen. Folgende Situationen können auftreten und werden wie folgt behandelt:


    Phase 1 - Qualifikation
    Kommt es während der Qualifikationsphase bereits in der Box oder innerhalb der ersten 10 Minuten (die letzten 5 Min. werden eingeblendet) zu einem Verbindungsabbruch, verlässt der verantwortliche Host die Session und lädt jeden Fahrer erneut ein. Die Qualifikation beginnt von vorn.


    Kommt es erneut zu einem Verbindungsabbruch eines Fahrers, wird die Qualifikation nicht mehr neu gestartet, sondern bis zum Ende durchgefahren und abgeschlossen. Am Ende prägt sich jeder Fahrer seinen Startplatz genau ein. Konnte der User mit dem Verbindungsabbruch keine gezeitete Runde fahren, so startet dieser von der letzten Position. Der Host schaut sich das Zeitentableau nach der Qualifikation genau an. Er verlässt die Session und lädt jeden Fahrer erneut zum Rennen ein. In der Lobby teilt er diesem User seine Position mit, die er auf der fliegenden Runde einnehmen muss.


    Phase 2 - In der Box
    Sobald das Rennen geladen wurde, wird es nach drei Minuten vom verantwortlichen Starter freigegeben. Nach weiteren 30 Sekunden startet das Rennen mit einer fliegenden Runde. Kommt es bereits in der Box zu einem weiteren Verbindungsabbruch, wird ein letztes Mal neu gestartet. Der Host verlässt die Session und lädt jeden Fahrer zum Rennen ein. Phase 2 beginnt von vorn.


    Kommt es erneut zu einem Verbindungsabbruch eines Fahrers, wird das Rennen nicht mehr neu gestartet. Es beginnt mit der fliegenden Runde und endet mit der Zieldurchfahrt.


    Phase 3 - Während des Rennens
    Wenn Phase 1 & Phase 2 ohne Verbindungsabbruch abgelaufen ist, es jedoch im Rennen innerhalb der ersten 10 Runden zu einem Abbruch kommt, wird das Rennen neu gestartet. Der Host verlässt die Session und Phase A2 beginnt von vorn.


    Bei einem erneuten Abbruch in der Box oder innerhalb der ersten 10 Runden, wird das Rennen nicht mehr neu gestartet. Es beginnt mit der Startaufstellung des Qualifyings und endet mit der Zieldurchfahrt.


    Die fliegende Runde
    Auf der ersten Runde des Grand Prix gibt der (evtl. noch falsche) Polesetter das Tempo vor und passt dabei seine Geschwindigkeit so an, dass die nachfolgenden Fahrer ohne größere Probleme hinterher kommen. Hierbei werden nach und nach von jedem Fahrer die Startpositionen aus der Qualifikation bezogen. Wichtig ist, dass jeder genügend Abstand zum Vordermann hält um im Falle eines Auffahrunfalls keine zusätzliche Strafe zu erhalten. Wenn der eigentliche Polesetter auf P1 angekommen ist beachtet er weiterhin seinen Speed und startet das Rennen mit dem Beginn der zweiten Runde. Bei Disqualifikationen oder Strafen durch die oben erwähnten Situationen wird das Rennen nicht neu gestartet. Fragwürdige Verhaltensweisen in dieser Phase sind via Incident zu melden.

  • Ja, so in etwa hatte ich dir das ja auch schonmal privat mitgeteilt, also mit der Einführungsrunde und dem fliegenden Start, allerdings muss man doch gar keinen Neustart während der ersten 10 Quali Minuten machen. Wenn der Host den Fahrern direkt vorm Start noch eine zweite Einladung schickt (10 min gültig), können Sie nach einem Abbruch direkt wieder in die Lobby, sie starten dann zwar von hinten, aber das kann man ja als technischen Defekt werten und ist verkraftbar ;) Immerhin wird das restliche Feld davon nicht gestört und es wird auch Abbrüchen bei Regenrennen vorgebeugt :coolface:
    Sollte dann während des 5 min Countdown jemand die Verbindung verlieren, kann ja der fliegende Start zum tragen kommen.


    Wenn Phase 1 & Phase 2 ohne Verbindungsabbruch abgelaufen ist, es jedoch im Rennen innerhalb der ersten 10 Runden zu einem Abbruch kommt, wird das Rennen neu gestartet. Der Host verlässt die Session und Phase A2 beginnt von vorn.


    Alles klar, beim nächsten Startcrash weiß ich, was zu tun ist :megusta:

  • von der Einführungrunde bin ich nicht so begeistert - es sei denn das Spiel hat eine Funktion mit einer Einführungsrunde. Sollte das Game diese Funktion haben, ist es vollkommen normal das wir das Rennen mit einer Einführungsrunde starten würden, aber ohne diese Funktion halte ich dies für fast unmöglich. Da das Game ggf. Strafen aushändig für regelwidriges Blockieren, also ich wäre wenn das Game diese Funktion nicht hat deutlich gegen eine selbst ausgeführte Einführungsrunde, aus eben bekannten Problemen.


    Die ggf. erhaltenen Strafen wären komplett unnötig und sind sogesehen dann auch eher eine Benachteiligung betroffener Fahrer.

  • Nein, das wäre möglich, ich bin mal in einem Online Rennen gefahren wo wir alle eine Einführungsrunde bestritten haben (wir waren etwa 10 Fahrer) und sind alle 100 KM/h gefahren. Man kann das natürlich auch testen. Aber die Regeländerung wäre ja ohnehin erst für F1 2013, vielleicht gibt es ja dort schon eine Einführungsrunde. Wobei die von mir gedachte Einführungsrunde ja das Feld auch ordnen soll, also man keine simulierte Quali mehr benötigt sondern in dieser Einführungsrunde das Feld sortiert und anschließend fliegend startet