Beiträge von BergheVonTrips

    Maßstab 1:18. Der Mercedes hat 120€ gekostet, für den McLaren hab ich mit einem Angebot von 60€ auf eBay den Zuschlag erhalten. Der Merc ist ca. 29cm lang, der Mclaren ca. 26cm. Klare Kaufempfehlung von mir (Minichamps natürlich), die Liebe zum Detail ist echt bewundernswert.


    2018-07-10_12.21.341yhdqt.jpg


    2018-07-10_15.51.571tkepv.jpg


    2018-07-10_18.10.15162emq.jpg

    Qualifyingergebnis: 6

    Rennergebnis: 3

    Boxenstopps: 2

    Qualifying: Erste Runde war Käse, bei der Outlap für die zweite Runde hab ich im zweiten Sektor eine Kurve abgekürzt und mir wurde damit die nächste Runde vom Spiel gestrichen. Bin im Training kurz vor dem Quali eine 37,2 gefahren, P4 oder vielleicht sogar P3 wären möglich gewesen. Story of the season.

    Rennen: Ich kam am Start wie immer grottig weg, konnte meine Position mit einem späten Bremsmanöver hin zu Kurve 1 halten. Gandhi und Pachek stritten sich um P4 und ich nutzte dies aus, um mich an Gandhi innen vorbeizuzwängen. Bis Runde 12 hing ich im Heck von Paschek fest, konnte aber trotz DRS nicht vorbeifahren. In dieser Phase des Rennens begann ich damit, im dritten Sektor Sprit zu sparen.


    In Runde 12 drehte sich Paschek plötzlich wie ein Karussell vor der Strecke und ich lag auf P4. Blieb dann noch 2 Runden draußen und stoppte in Runde 14 für frische Supersofts. Ich kam hinter Henke und Starworx raus und kam an beiden schnell vorbei. Leider verhakten sich mein Auto und das von Starworx ausgangs Kurve 1, aber Starworx behielt seinen Platz vor Henke und wir verloren beide nicht allzu viel Zeit.


    Bis zu meinem zweiten Stopp in Runde 37 passiert nicht mehr allzu viel. Ich hielt die meiste Zeit über einen Vorsprung von ca. 8 Sekunden auf fischi, während mir Lightwind auf P3 ca eine halbe Sekunde pro Runde abnahm. Durch Spritsparen im dritten Sektor hatte ich nach dem zweiten Stopp +1 Runde Sprit an Bord.


    Zu meiner Überraschung kam ich hinter Paschek auf die Strecke zurück, der allerdings auf etwas älteren Supersofts unterwegs war, während ich brandneue Ultras aufgezogen hatte. Gerade als ich mich darauf vorbereitete, ihn zu überholen, kam das SC raus. Paschek fuhr in der zweiten SC-Runde an die Box, ich blieb draußen und lag nun auf P4, direkt hinter dem Führungstrio Spawnie, Ben und Lightwind.


    Beim Restart muss Lightwind in das Heck von Ben gerauscht sein, denn während Ben und Spawnie schon vor der letzten Kurve davonfuhren, fuhr Lightwind an die Box. Ich konnte gerade noch ausweichen, als er mitten auf der Strecke abbremste. Somit lag ich plötzlich auf P3, wusste aber, dass ich nochmal alles aus mir und dem Auto rausquetschen musste, da ich zu diesem Zeitpunkt bereits 6 Sek. an Zeitstrafen und zwei weitere Verwarnungen erhalten hatte.


    Die letzten 12 Runden vergingen dann wie in Trance, ich atmete kaum, blinzelte wahrscheinlich kein einziges Mal mit den Augen und vergrößerte meinen Vorsprung auf Oktopoden kontinuierlich. Als ich zwei Runden vor Schluss erstmals 6 Sekunden vor ihm lag, wusste ich, dass mir ein Podium im letzten Rennen tatsächlich gelingen würde und so kam es dann ja auch.


    Fazit: Ein geiles Resultat am Ende einer durchwachsenen Saison mit vielen Fehlern meinerseits und ein bisschen Pech. Gratulation an den Gewinner des Rennens und der WM spawnieSTAR , besonderen Glückwunsch möchte ich allerdings beninho106 ausdrücken, der mit unterlegenem Material und ohne Fahrhilfen eine wahnsinnig konstante und über alle Strecken WM-würdige Leistung gebracht hat. Unsere Zweikämpfe haben mir immer großen Spaß gemacht und es war mir eine Ehre, gegen dich fahren zu dürfen.

    Highlight des Rennens: Die Runden nach dem SC.

    Bildmaterial?: Hab das ganze Rennen aufgenommen, vielleicht lade ich es ja noch hoch.

    Schau mal ich bin nicht so ein Dorfjunge oder nen Landkind. So ich bin Berliner & wenn ich mir irgendwie ans Bein angepisst vorkomme dann klär ich das und nicht so durch die Blume. Du greifst mich passiv damit an mit deinem Fahrhilfen gebabbel,

    Du meinst passiv-aggressiv so wie dein Hinweis auf meine Statistiken? Ein bisschen Selbstreflektion würde dir gut tun.


    Zitat

    also steigere ich mich nicht ein

    Ja nee, is klar.


    Zitat

    Ihr könnt mir alle gerne zeigen oder einen ranholen der wie ich mit nem XBOX ONE PAD auf "A" gas gibt & auf "X" Bremsen tut und diese Tasten reguliert.


    Mir persönlich fällts halt schwer zu glauben, dass du in den über 560 (!!) Spielstunden keine Zeit gefunden hast, das zu üben. Aber Schwamm drüber, die Fahrhilfen sind erlaubt und dürfen somit genutzt werden. Und wenn du mit passiv-aggressiven Kommentaren anfängst, brauchst dich nicht wundern, wenn du eine passiv-aggressive Antwort bekommst. So von Wiener Junge zu Berliner Junge. ;)

    @Spawnie: Tatsächlich wusste ich das nicht. War ja bisher nicht gerade oft in der Situation, dass ich mich vom Spiel auf die Strecke zurückbeamen lassen musste.


    EDIT: Achso, du meinst das Verlassen der Lobby. Ja, das war im Nachhinein suboptimal von meiner Seite, keine Frage. Ich möchte mich dafür entschuldigen. Übrigens: Vielen Dank für das Kompliment bezüglich meiner Statistiken. Hab mir die auch hart erarbeitet, so ganz ohne Fahrhilfen. ;)

    Qualifyingergebnis: DSQ

    Rennergebnis: DSQ

    Boxenstopps: 0

    Qualifying: Ich fahre aus der Box raus, da klemmt das Bremspedal. Ich versuche es zu lösen, doch da bekomme ich vom Spiel schon die Nachricht, dass ich wegen Blockierens in der Boxengasse disqualifiziert bin. Letzter Startplatz.

    Rennen: Hab eine gute Pace und kämpfe mich bis auf P12 vor. Dann Berührung mit devnull Ausgangs der zweiten Kurve, ich werde in die Mauer geschleudert. Beim Versuch auf die Strecke zurückzukehren bekomme ich vom Spiel die Nachricht, dass ich wegen Fahrens gegen die Fahrtrichtung disqualifiziert bin.

    Fazit: Einfach nur ein weiteres Seuchenrennen in einer Seuchensaison. Das erleichtert mir die Entscheidung bzgl. F1 2018.

    Highlight des Rennens: Runde 1

    Bildmaterial?: Ja

    Qualifyingergebnis: 10.

    Rennergebnis: 4.

    Boxenstopps: 3

    Qualifying: Wurde auf meinem letzten Versuch von einem Red Bull, der genau in meinem Blickfeld zum Scheitelpunkt in Kurve 1 parkte, so irritiert, dass ich die erste Kurve komplett verpasst habe. Startplatz 10 bedeutete wieder mal mitten im Getümmel starten zu müssen, worauf ich sowas von gar keine Lust hatte.

    Rennen: Start war ok, bin in den ersten paar Kurven extra langsam und vorsichtig gefahren, um mir den FF nicht zu beschädigen. Kam dann mit einigen sehenswerten Manövern gut durch das Feld, bis die oben erwähnte Szene mit Primaximus passierte. Anschließend fuhr ich bis zum Schluss ein relativ einsames Rennen. Fischi ersparte sich mit nur zwei Stopps etwas Zeit, die ich trotz frischerer Reifen gegen Ende des Rennens nicht mehr gutmachen konnte. Aber auch so wäre er hier schneller gewesen, denke ich.

    Fazit: Bin anhand des Startplatzes mit P4 zufrieden. Einige starke Manöver zu Beginn des Rennens und auch die Pace war akzeptabel.

    Highlight des Rennens: Das Überholmanöver außen vorbei an Oktopoden (?).

    Bildmaterial?: Keines