Hallo, Besucher der Thread wurde 165 aufgerufen und enthält 4 Antworten

letzter Beitrag von Micha90play am

Ich erhebe Einspruch gegen meine Strafe.

  • Ich möchte die Moderatoren bitten sich meine Verteidigungsargumente anzuschauen und neu zu verhandeln.


    In meinem Video ab ca: 40:00 kann man links unten im Streckenabschnitt sehen, dass der gelbe Punkt RS Racing ist und erst dahinter ist Cobra.


    1. Wo ist das Beweisvideo von Cobra?
    2. RS Racing ist beim Unfall hinter mir und reagiert absolut richtig, indem er die gelben Flaggen berücksichtigt und Gas wegnimmt, um so vorsichtig rechts an der Unfallstelle vorbei zu fahren.
    3. Erst dahinter kommt Cobra! Wieso bleibt er auf der linken Seite, obwohl doch dort der Unfall stattgefunden hat, wieso bleibt er auf Renngeschwindigkeit und ignoriert die gelben Flaggen? Er hätte ebenso Gas wegnehmen, ggf. Bremsen und nach rechts vorsichtig an der Unfallstelle vorbei fahren müssen. Was er allerdings nicht getan hat und sich somit fahrlässig verhalten hat.
    4. Hätte er sich so wie RS Racing verhalten, wäre er mir auch nicht ins Auto gefahren. Denn er sah mich ja links neben der Strecke und hätte damit rechnen müssen, dass ich zurück auf die Strecke fahren werde, was ja RS Racing sich wohl auch gedacht hatte und gefahrlos rechts an der Unfallstelle vorbei fuhr.


    Ich bitte hiermit den Fall noch einmal neu zu verhandeln.


    Gruß

    Ralle



  • Statement der Rennleitung zum Einspruch von Ralle555 zum Urteil der Beschwerde [PC F1 2018] Beschwerde aus dem 3. Saisonrennen in China


    Wir, die Rennleitung, haben uns deinen Einspruch und die einzelnen Punkte angeschaut und sind zu folgendem Urteil gekommen.


    Wo ist das Beweisvideo von Cobra?
    RS Racing ist beim Unfall hinter mir und reagiert absolut richtig, indem er die gelben Flaggen berücksichtigt und Gas wegnimmt, um so vorsichtig rechts an der Unfallstelle vorbei zu fahren.
    Erst dahinter kommt Cobra! Wieso bleibt er auf der linken Seite, obwohl doch dort der Unfall stattgefunden hat, wieso bleibt er auf Renngeschwindigkeit und ignoriert die gelben Flaggen? Er hätte ebenso Gas wegnehmen, ggf. Bremsen und nach rechts vorsichtig an der Unfallstelle vorbei fahren müssen. Was er allerdings nicht getan hat und sich somit fahrlässig verhalten hat.
    Hätte er sich so wie RS Racing verhalten, wäre er mir auch nicht ins Auto gefahren. Denn er sah mich ja links neben der Strecke und hätte damit rechnen müssen, dass ich zurück auf die Strecke fahren werde, was ja RS Racing sich wohl auch gedacht hatte und gefahrlos rechts an der Unfallstelle vorbei fuhr.


    Zu 1.: Dass Cobra kein Videomaterial geliefert hat, ist in diesem Fall erstmal irrelevant, da es Aufnahmen von dir gibt. Niemand ist verpflichtet während des Rennens aufzunehmen.


    Zu 2.: Ob RS Racing wirklich Gas wegnimmt, kann niemand beurteilen, da es von ihm bis zu diesem Zeitpunkt keinen Rennbericht und/oder Videomaterial gibt. Ob ein Fahrer unter gelben Flaggen, wie es in der echten Formel 1 vorgesehen ist, wirklich die Geschwindigkeit reduziert oder nicht können wir aus technischen Gründen nicht überprüfen, da das Spiel eine solche Funktion nicht mitliefert.


    Zu 3.: Zum Zeitpunkt als RS Racing an dir vorbei fuhr, warst du noch neben der Strecke bzw. auf dem Weg zurück auf die Strecke. Es bleibt trotz allem die Tat bestehen, dass du ohne Rücksicht auf nachfolgende Fahrer nicht nur zurück auf die Strecke gefahren bist, sondern auch direkt auf die Rennspur gefahren bist und damit Cobras Rennen vorzeitig beendet hast.


    Zusätzlicher Hinweis:

    Urteilsfindung und -verkündung

    Beschwerden werden von der gesamten Ligaleitung bearbeitet. Ligaleiter, die bei einer Beschwerde als Antragsteller oder Beschuldigter selbst betroffen sind, haben in dem Fall kein Stimmrecht. Ein Urteil gilt als gültig, sobald die Mehrheit der Ligaleitung sich für ein Urteil ausgesprochen hat und das Urteil öffentlich verkündet wurde. Eine Urteilsverkündung bzgl. ergebnisbeeinflussenden Entscheidungen folgt spätestens am auf den Renntag folgenden Freitag.


    Das Urteil ist vom Antragsteller und Beschuldigtem zu akzeptieren und ggf. im nachfolgenden Rennen ohne weitere Hinweise anzuwenden.


    Wie der ganze Unfall abgelaufen ist, ist wirklich unglücklich. Trotzdem muss man in einer solchen Situation umsichtig handeln um niemanden zu gefährden, denn andererseits möchte man doch auch selbst so behandelt werden, dass andere Fahrer aufpassen wenn sie auf die Strecke zurückkehren. Zumindest der Blick nach hinten muss immer getan werden um so etwas zu vermeiden.


    Wir bitten um Verständnis für das Urteil und hoffen, dass es dir nicht die Ligaerfahrung und den Spaß am Rennen fahren versalzen hat.