10 Ligarennen | Australien | Rennberichte

  • Die Rennberichte werden in folgendem Format verfasst:


    Qualifyingergebnis:


    Rennergebnis:


    Boxenstops:


    Qualifiyng:


    Rennen:


    Fazit:


    Highlight des Rennens:


    Bildmaterial:


    Erklärung zu den Punkten:

    Qualifyingergebnis: Ergebnis (z.B. P8) und Rundenzeit (z.B. 1.22.564)

    Rennergebnis: Endplatzierung im Rennen (z.B. P5)

    Boxenstopps: Runde und Reifenwahl (z.B. R15-Soft I R30-Hart I R48-Soft)

    Qualifying: Kurzer Text zum Qualifying ( Vorfälle usw.)

    Rennen: Kurzer Text zum Rennen ( Vorfälle, besondere Überholmanöver, Gedanken zu Boxenstopps, Undercuts usw.)

    Fazit: Abschlusssatz (z.B. gutes Rennen, aber die meiste Zeit alleine rum gefahren)

    Highlights: Kurzer Text, was ihr im Rennen erlebt habt ( spannende Zweikämpfe usw.)

    Bildmaterial: Youtube-Videos ( Ein voll aufgenommenes Rennen entbindet euch nicht von der Pflicht, den Rennbericht in schriftlicher Form auszuführen) [Optional]

  • Qualifyingergebnis: P4

    Rennergebnis: DNF

    Boxenstopps: boah.. einige

    Qualifying: Auf den Mediums auf P4 gefahren, wollte dann noch an Zipbeutel vorbei auf P3 mit den Softs > Hat nicht funktioniert :D

    Rennen: Pace war ganz ok. Hatte im ersten Stint in T1 einen Dreher mit Heckflügelschaden. Nach den ganzen SCs dann auf P3 ohne große Probleme rumgedümpelt. In R48 dann in meiner Lieblinsschikane das Auto in die Wand geknallt.

    Fazit: Total unnötiger DNF und dadurch Podium weggeschmissen

    Highlight des Rennens: Kurz an P1 schnuppern

    Bildmaterial: Twitch

  • Qualifyingergebnis: P9

    Rennergebnis: P7 (DNF)

    Boxenstopps: 1.000

    Qualifying: Aus der U-Haft wieder entlassen, gab es nach 6 Wochen ohne Training und Wettkampf einen derart massiven Kaltstart, dass dabei sogar meine Eier anfingen zu frieren. Mit mal wieder dicken Tönen und eingefrorenen Nüssen war es dann auch nicht verwunderlich, dass ich den Waggon nach 400 Metern in der Wand zerschellen ließ. Vorteil: Längere Gespräche mit den Grid Girls und zwei Beruhigungsbrausen mehr am Streckenrestaurant.

    Rennen: Nach dem Sprüchefeuerwerk in der Einführungsrunde mit Schnürschuh Keupowitz bekam ich beim Anbremsen auf Kurve 1 die kalte Dusche übergebraten. Am Start noch Edeltechniker Br4in5t0rm3r und meinen Teamkollegen übel stehen gelassen, verpasste ich anschließend dermaßen den Bremspunkt, das ich mir meine Plastikschürze am neuen Helikopter der Bundeswehr Hilli abriss.


    Fazit: Boxenstopp nach Runde 1 und mein Pimmel hing runter, wie der Ständer von einem Motorrad. Es sollte noch Knüppel dicker kommen und so vergaß ich die rutschigen Curbs in den schnellen Kurvenpassagen. Resultat: Emotionsloser Zungenkuss mit der dreckigen Wand - aber wie heißt es immer so schön: Besser widerlich, als wieder nicht.


    Neuer Flügel, neuer Satz + Überrundung nach nicht einmal 180 Sekunden. Lecker Arsch würde mein Teamkamerad Keupowitz dazu sagen. Dann das Safety Car und ich sah Licht am Ende des Tunnels. Nach dem Marcel2502 mein Problem erkannte und zum Boxenstopp kam, blieb die McLaren Legende Simon leider draußen. So sah ich das Ende meines Rennens kommen, da man sich in diesem überragenden Spiel nicht entrunden kann.


    Mit Softs schlug ich mich nach dem Safety Car jedoch wacker hinter der Spitze, immer mit der Hoffnung auf eine weitere Unterbrechung und einer damit verbundenen möglichen Chance auf Entrundung. Diese Unterbrechung gab es dann auch in Runde 24, ausgelöst jedoch durch mich selber. Scheint wohl in der Quali doch nicht so widerlich gewesen zu sein, wie zuerst angenommen.


    So blieb mir nur noch die Zuschauerrolle, fieberte jedoch schwitzend mit meinem Haudegen Keupowitz, der in einer ganz entscheidenden Phase der Saison ein so wichtiges Premieren Podium feiern durfte. Nur so verteidigten wir erfolgreich den 4. Platz der Konstrukteurs-WM vor unserem Spezialisten Paar Tyson als Mike_eRacing und seinem Bruder "Hey - lass uns nochmal ein Bier trinken - Nico", bei welchem zum Rennende noch die Nerven versagten.


    Mike_eRacing: Orange wird dich auch in Jeddah wieder links und rechts begleiten :D

    Fazit: Lange Pause bedeutet lange Eier, jedoch nur für ein paar Minuten..

    Highlight des Rennens: Die Einführungsrunde mit Br4in5t0rm3r und Keupowitz

    Bildmaterial?:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Qualifyingergebnis: P8

    Rennergebnis: P3

    Boxenstopps: R5 (S->M) R25 (M->S) R46 (S->S)

    Qualifying: Sechs endlos lange Wochen mussten die McLaren Fans weltweit warten. Unzählige Anfragen erreichten die Pressestelle in Woking. Die Große Frage: Wann sehen wir die beiden Starpiloten endlich wieder zusammen auf der Piste? 42 Tage saß K_Cantona95 nach dem Rennen von Suzuka wegen engen Kontakten zur Yakuza im Frauenknast von Tokio fest. Nach der Freilassung war das Fahrerfeld derart verängstigt, dass sich nur 7 weitere Fahrer an den Start wagten. Nach einer Zwangspause in Brasilien war es für mich das erste Rennen seit drei Wochen. Da mich die Playstation noch mit einem Update überraschte, fiel das Training komplett flach. Im Qualifying wurde ich daher dermaßen ins kalte Wasser geworfen, dass es schon fast an Waterboarding grenzte. Amnesty International ist eingeschaltet. 3 Wochen ohne Fahrpraxis machten sich direkt bemerkbar. Geschmeidige 4,8 Sekunden Rückstand sammelte ich auf dem ersten Run. Deutlich hinter der Qualifying-Benchmark Hilli und Br4in5t0rm3r die sogar teilweise mit härteren Gummis unterwegs waren. Zwar konnte ich mich im zweiten Run steigern versenkte den Boliden aber leider in der Mauer. Bedröppelt steuerte ich das Streckenrestaurant an, wo meine bessere Hälfte K_Cantona95 schon zwei blonde parat hatte. Zu trinken bestellte ich mir eine kleine Spezi.

    Rennen: Trotz des enttäuschenden Qualifyings war die McLaren Truppe hoch motiviert. Bei nur 9 Fahrern war klar das wir mit unserer Devise "fehlerfrei und konstant fahren", noch einiges Erreichen können. Auch auf unsere mentale Stärke wollten wir uns verlassen. Zum Glück besitzen wir den schwarzen Gürtel der psychologischen Kriegsführung und nutzten unsere Kenntnisse schon in der Einführungsrunde. Gemeinsam machten wir uns im Rückspiegel der Konkurrenz groß um für Angst und Schrecken zu sorgen.


    Am Start konnte ich den achten Platz halten. Schon früh deutete sich an das die Marshall einiges zu tun bekommen könnten. Nach Wacklern von u.a. Zipbeutel und Mike_eRacing fand ich mich früh im Rennen auf P4 wieder. Nach Ausfall von Br4in5t0rm3r stoppte ich in Runde 5 für Mediums . Auf P5 gings weiter. Schnell schickte mich S04-Coach Mike_eRacing Büskens auf die 6er-Position vor die Abwehr. Von hinten drückte Hilli wie meine neuen Adiletten, flog jedoch in Runde 19 ab und ich konnte erstmal durchatmen. Da waren's nur noch 7. Da Simon und Ferrari Pilot heywhatsupnico Wackler hatten gings auf P4 weiter. Kurze Zeit später machte sich @K_Cantona wieder auf dem zum Streckenrestaurant. Da waren's nur noch 6. Tatkräftig unterstützte er mich für den Rest des Rennens über den Boxenfunk.


    Als Zipbeutel ausschied lag ich erstmals auf einem Podiumsplatz bei noch 5 verbleibenden Autos, jedoch mit Simon und heywhatsupnico im Nacken. Die McLaren Legende Simon ging natürlich zügig vorbei. Nico packte mich in Runde 35, ich konnte aber 1-2 Sekunden dran bleiben. Bei noch einem verbleibenden Boxenstopp begannen die Rechnereien an der Boxenmauer. Leider hatte ich einen kleinen Dreher und der Rückstand erhöhte sich auf 4 Sekunden. Zu viel für einen Undercut. Als heywhatsupnico reinkam, war der Plan nun nicht mehr zu stoppen und irgendwie zu versuchen die Reifen bis zum Ende durchzubringen. Durch meinen nächsten Patzer musste ich jedoch in Runde 46 für neue Reifen und einen neuen Flügel wechseln. Nach dem Stopp lag ich auf P5 mit 16 Sekunden Rückstand auf heywhatsupnico. Ich stellte mich schon darauf ein das Rennen gemütlich nach Hause zu fahren, als es nochmal eine Wendung gab. Jesus Christoph im Himmel erhörte die Gebete des McLaren Teams und schenkte uns nach dem Abflug von Mike_eRacing nochmal ein Safety-Car.


    P4 und heywhatsupnico vor der Brust. Es wurde nochmal spannend Nach dem Restart gingen Nico und Simon nebeneinander in die erste Kurve, ich wollte mich gut positionieren und nach der zweiten Geraden die Attacke setzten. Es kam zu leichten Kontakt und ich drehte mich. Folge: 4 Sekunden Rückstand und das vermeintliche Ende vom Podiumtraum. Die letzten 7 Runden musste ich alles geben und wie verrückt pushen. Tatsächlich konnte ich die Lücke langsam schließen. Zwei Runden vor Schluss war ich im DRS-Fenster und in der letzten Runde konnte ich in Kurve 3 außen vorbeigehen. heywhatsupnico blieb noch dran flog schließlich aber im letzten Sektor ab. "Tschüss, Tschüss,Tschüss" tönte es anschließend im Boxenfunk. Totale Ekstase im Boxenfunk mit K_Cantona95 und an der Boxenmauer. Endlich das von uns lange angekündigte Podium.

    Fazit: Saugeil

    Highlight des Rennens: Die letzten 8 Runden

    Bildmaterial?: