Saison 4 endet - Vorbereitungen zu Saison 5 im vollen Gange

Erst einmal möchte die Ligaleitung in eigener Sache allen Fahrern, Spendern, Streamern, Zuschauern und Helfern danken, die unsere vierte ACC Saison zu etwas besonderem gemacht haben.

Wiedermal war die WM bis zum letzten Rennen offen, dieses Mal sogar in der Fahrer und Team-WM. Auch konnten wir wieder ein starkes Wachstum an Fahrern verzeichnen, auch wenn dies in den letzten Rennen vielleicht nicht mehr so präsent war.

Wir hoffen euch allen, vor allem über die schwierige Corona-Zeit, wenigstens ordentliche Unterhaltung geboten zu haben. Das erste Jahr mit zwei Leistungs-Splits war im Vorfeld auch von uns mit viel Anspannung erwartet worden. Naturgemäß gab es zwar den ein oder anderen Ausreißer, allerdings scheint in beiden Ligen die Konkurrenz gut gewesen zu sein. Auch wenn es in der Pro-Liga nur für eine halbe Saison so war, aus welchen Gründen auch immer.


Kurzrückblick PRO

In unserer Pro-Liga konnten wir von Anfang an den sich anbahnenden WM-Kampf zwischen Kanischta und Speedylu bestaunen. Mit immer weiteren Fabel-Runden in den Qualifikationen ließen die beiden den ein oder anderen Fahrer ratlos zurück. Außerhalb von den beiden Zentralgestirnen war der Wettbewerb in der ersten Saisonhälfte dann wieder knapp. Bloodsaw_, PaulPunk, Pascheck und UnitedNation stritten sich um die verbleibenden Top-Plätze, in der zweiten Saisonhälfte mischten sich dann noch winstrol und Stripped mit unter die vorderen Fahrer, auch wenn bei Ihnen über die ganze Saison gesehen die Konstanz nicht so stark war wie bei Felix306 oder Tiki. Für die beiden reichte es zwar selten zu Top-Plätzen, aber dafür waren sie regelmäßig in den Top 10 und sicherten sich damit die ersten Plätze hinterm Podium. Nachdem UnitedNation, PaulPunk und Pascheck erst viel Unglück hatten und danach eher regelmäßig gefehlt haben, kristallisierte sich das Podium schnell klar heraus. Bloodsaw_ konnte sich früh auf Platz 3 festbeißen und trotz eines Ausfalls in Zandvoort diesen bereits in Brands Hatch sichern. Zwischen Speedylu und Kanischta sollte es allerdings bis zum letzten Rennen spannend bleiben. Bei dem erwähnten Ausfall von Bloodsaw_ in Zandvoort hätte Kanischta zum ersten Mal in der Saison die Führung übernehmen können, so musste er in Snetterton darauf hoffen das Speedylu höchstens dritter wird. Allerdings konnte dieser sich bei regnerischen Bedingungen im Saisonfinale am Ende durchsetzen, aber dafür musste er im Rennen hart kämpfen. Leider konnte er, ohne den abwesenden Teamkollegen PaulPunk, nicht mehr ernsthaft um die Team-WM fighten. Diese ging am Ende an das Team "Hier koennte Ihre Werbung stehen" von Kanischta und Bloodsaw.


Kurzrückblick AM

Die AM-Liga zeigte schon am ersten Rennwochenende wie knapp es dort zugehen sollte. Als Favoriten zählten früh in der Saison Dima, Graf_Schmal, BoKi und Madao. Bis auf Dima, konnten diese Fahrer leider ihr fehlendes Glück in den Rennen selten kompensieren und spielten in den vorderen Rängen der WM schnell keine Rolle mehr. Mit PorscheChris stieß im zweiten Rennen dann doch ein weiterer WM-Kandidat dazu, nachdem dieser sich in der Pro-Liga auf verlorenen Posten wähnte, fuhr er in der AM diverse Top Ergebnisse ein. Gegen Mitte der Saison schien dann sicher, die WM würden Dima und Chris unter sich aus machen, aber dahinter gab es keine klaren Favoriten. 6 unterschiedliche Sieger in 8 Rennen, 13 verschiedene Fahrer mit Podien-Platzierungen und viele konstante Punktesammler machten die WM-Plätze 3-10 eng umkämpft. Flady, Mani_Li, Cvbby, Andrix und Simu gehörten mitunter zu diesem Kreis der Podien Platzierungen und Top 10 Fahrern. Ab Zandvoort platzte dann aber bei Batosai der Knoten, in den ersten Rennen häufig mit eigenen Fehlern und in unglücklichen Situationen verwickelt, blieb ihm das Podium lange verwehrt, trotz guter Leistungen. Aber in den letzten 3 Rennen dominierte er das Podiumsfoto mit einem dritten Platz und zwei Siegen. Er ist damit, neben Dima, der einzige Fahrer mit drei Podien in Folge. Letzten Endes sollten Batosai nur zwei Punkte zum Titel fehlen, aber warum? Chris musste sich in Snetterton einem Disconnect geschlagen geben und Dima konnte aus zeitlichen Gründen an den letzten beiden Rennen nicht teilnehmen. So konnte sich Chris, trotz Ausfalls, in Snetterton die WM ganz knapp vor Batosai und Dima sichern. Dennoch gab es für Dima etwas zu feiern, sein Teamkollege Skryze im Team "Ludolfs Racing Team", zeigte mit einem dritten Platz ein gutes Rennen in Snetterton und sicherte den beiden damit die Team-WM.


Glückwünsche an die WM

Damit noch einmal herzliche Glückwünsche an unsere Weltmeister Speedylu und PorscheChris , sowie an die Teams "Hier koennte Ihre Werbung stehen" und "Ludolfs Racing Team". Ihr könnt auf eure Leistung stolz sein und demnächst eure Pokale in die Höhe strecken! :wm: Auch Platz 2 ( Kanischta und Batosai) und Platz 3 ( Bloodsaw_ und Dima) sollen nicht leer ausgehen, auch für diese Fahrer wurden Pokale "angefertigt". Zusätzlich spendiert unser Diktator noch den Plätzen 4-10 in der Pro eine Medaille! Das ist natürlich nur möglich dank der zahlreichen Spender/innen und Unterstützer/innen der SimRC.

Wir würden uns freuen demnächst im Forum eure Fotos der Pokale in ihrem neuen Umfeld bestaunen zu dürfen.


Saison 5 - Evolution statt Revolution

Die Umfrageergebnisse zur neuen Saison waren wieder eher schwierig für uns zu deuten. Wir haben uns dafür zu entschieden zwei Splits beizubehalten und die Fahrerzahlen ganz leicht zu erhöhen. Anstelle von 35 Stammfahrern + 5 Ersatzfahrer gibt es nun 36+6 Fahrer pro Split. Zudem werden wir uns bis zum endgültigen Start der Saison noch etwas für unsere Gaststarter einfallen lassen, so dass es durchaus die Möglichkeit gibt, auf bestimmten Strecken auch mit mehr als 36 Fahrzeugen an den Start zu gehen. Die Entscheidung rührte vor allem aus zwei Punkten: 1. Ungewisse Beteiligung in Zeiten abschwächender Corona-Maßnahmen und 2. die Prämisse lieber mit vollem Grid zu starten, anstelle von 3 halb vollen Splits.


Wo wir etwas mehr Hand angelegt haben, sind unser Leitfaden für Neulinge und die Zugangsbeschränkungen. Ab sofort können SimRC Trainings- und Rennserver generell nur noch mit einer SA -Wertung von mindestens 50 Punkten betreten werden. Auch wenn wir generell immer sehr offen für neue Bewerber sind, möchten wir ab sofort auf Basis der Gegenseitigkeit auch etwas von den Bewerbern fordern. Wir möchten voraussetzen, sich vorher etwas mit der Simulation auseinander zu setzen und etwas Erfahrung zu sammeln bevor mit anderen Menschen in einer Liga gefahren wird.


Ein weiterer Punkt ist das Rennformat. Das Format war mit dem Hintergrund erstellt, eventuell unterschiedliche Boxenstrategien zu sehen. Leider hat sich relativ schnell herausgestellt, dass in der Pro-Liga eigentlich nur der Stopp ohne Reifenwechsel zum Erfolg führt, während aber in der AM viele Fahrer nicht in der Lage waren die Reifen 70 Minuten am Leben zu halten. Die Rennlänge der Pro wird damit von 70 Minuten auf 75 Minuten angehoben, während die Rennlänge der Pro-AM (Ehemals AM) auf 65 Minuten reduziert wird. Wir hoffen damit in beiden Splits einen neuen Anreiz für die jeweils entgegengesetzte Strategie zu geben, ob das funktionieren wird, liegt natürlich in erster Linie an den Fahrern selbst. ^^ Als kleinere Änderung wird die Qualifikation in beiden Splits von 30 auf 20 Minuten reduziert, wir hatten hier das Gefühl, dass anteilig am Rennen die Qualifikation etwas zu lang ausgefallen ist. Damit wird das Gesamtevent so weit eingekürzt, dass in Zukunft auch ohne Überlappung gefahren wird. Quali in der Pro beginnt also, wenn das Rennen der Pro-AM vorbei ist.


Weiterhin werden wir während der Vorbereitung noch etwas am Reglement schrauben. Highlights sind hier veränderte Strafen (Positionstrafen anstelle von Qualisperren) für das Zurücksetzen und das Schließen von Grauzonen bezüglich nach dem Rennen / Quali liegen bleiben. Hier und da werden wir auch mit der Erfahrung der Saison 4 noch kleinere Anpassungen an Strafen und Formulierungen vornehmen. Das Finale Regelwerk wird während der Vorbereitung bekannt gegeben.

Einteilungsrennen

Das Einteilungsformat wird größtenteils unverändert bleiben. Wir haben lediglich die Länge der Rennen etwas angepasst um die Aussagekraft der Rundenzeiten etwas zu verbessern. Gefahren werden 15 Minuten Quali gefolgt von einem 40 Minuten Rennen. Auf Wunsch einiger Fahrer werden wir in der Einteilung nur Strecken fahren, die keinen DLC erfordern. Wir haben hier dennoch unterschiedliche BoP Gruppen gewählt. Weiterhin werden wir nur wöchentlich die Strecke wechseln. Es wird weiterhin notwendig sein, zwei Einteilungsrennen gefahren zu sein, generell hat sich aber gezeigt, dass die Teilnahme an mehreren Rennen die Genauigkeit der Einteilung für die Fahrer verbessert hat. Auch werden wir in den ersten zwei Rennen wieder ein besonderes Augenmerk auf Ausreißer legen, die eventuell die Sandsäcke in der Einteilung im Auto hatten - hier werden wir konsequent Fahrer in die höhere Liga schieben. (Natürlich verfallen die Punkte dabei) Es ist also wieder in eurem eigenen Interesse für diese lange, fast halbjährige, Saison eine gute und faire Einteilung zu bekommen und insofern an möglichst vielen Einteilungsrennen teilzunehmen. Die Termine für die Einteilungsrennen werden heute von der Ligaleitung erstellt und die Fahrer und Bewerber werden hierzu eingeladen.


Gewinne, Gewinne, Gewinne - S5 wieder mit Pokalen

Nachdem wir es für Saison 4 verpasst haben ordentlich die Werbetrommel zu rühren, wollen wir die Gelegenheit nutzen euch einen kleinen Ansporn zu geben. Natürlich wird es wieder Pokale für die ersten 3 der jeweiligen Ligen geben, wobei die Pokale der Pro pompöser ausfallen, als die der Pro-AM. Auch wird es wieder einen Pokal für die jeweiligen Team-Weltmeister geben. Es lohnt sich also entsprechende Teams zu bilden! Des Weiteren gibt es für die Pro-Liga auch von den Plätzen 4-10 eine Medaille. Finanziert werden die Pokale unter anderem von unseren Spenden. Auch hier noch mal ein dickes Dankeschön an alle die uns hier ein paar Euro zukommen lassen, auf dem ein oder anderen Weg fließt dieses Geld immer zurück in die SimRC. Sei es für den Betrieb der Infrastruktur wie Forum und Spieleserver oder auch Pokale. Nicht nur direkte Geldspenden helfen der Liga das alles hier zu ermöglichen, auch die Subs auf unserem Twitch-Kanal, Käufe über affiliate Links oder ein Einkauf in unserem Fanshop.


Zu guter Letzt hier die Vorschau auf den endgültigen Rennkalender der Saison 5:

Datum - Strecke - Ingamezeit


07.08 - Oulton - 22:00 Uhr

14.08 - Nürburgring -19:00 Uhr

04.09 - Donnington - 14:00 Uhr

18.09 - Bathurst - 07:00 Uhr

02.10 - Laguna Seca - 22:00 Uhr

16.10 - Suzuka - 18:00 Uhr

30.10 - Silverstone - 14:00 Uhr

13.11 - Spa - 10:00 Uhr

27.11 - Zolder - 20:00 Uhr

11.12 - Kyalami - 06:00 Uhr



Eure ACC Ligaleitung

:f1: