Strafenkatalog

  • ACC-PC Liga Saison 4 - Strafenkatalog - Stand 02.03.2021


    Kollisionen & weitere Vergehen in der Qualifikation


    Leicht fahrlässige Beeinflussung des Qualifyings

    Verwarnung, bei Wiederholung 1 Strafpunkt


    Grob fahrlässige Beeinflussung des Qualifyings

    Zeitstrafe von 5 Sekunden und 1 Strafpunkt

    - bei Wiederholung eine Zeitstrafe von 10 Sekunden und zusätzlich 2 Strafpunkte


    Zurücksetzen des Fahrzeuges in die Boxengasse

    Quali Sperre



    Vergehen in der Einführungsrunde


    Nichteinhalten der Formation (Sowohl die Reihenfolge, als auch durch starkes Beschleunigen / Bremsen oder "wedeln" des Autos)

    Zeitstrafe von 5 - 30 Sekunden und 1 Strafpunkt


    Gravierendes Fehlverhalten in der Formationsrunde

    Von Strafpunkten bis DSQ!


    Überhöhte Geschwindigkeit vor der Grün-Phase

    Zeitstrafe von 5 - 30 Sekunden und 1 Strafpunkt



    Kollisionen


    Leicht fahrlässiges Verursachen einer Kollision

    Zeitstrafe von 5-15 Sekunden und 1 Strafpunkt


    Grob fahrlässiges Verursachen einer Kollision

    Zeitstrafen von 20-60 Sekunden und bis zu 3 Strafpunkte


    Vorsätzliches Verursachen einer Kollision

    DSQ + 8 Strafpunkte


    Vorsätzliches Verursachen einer Kollision NACH dem Rennen

    DSQ + 8 Strafpunkte



    Zurücksetzen


    Zurücksetzen des Fahrzeuges in die Boxengasse nach einem Unfall

    1 Strafpunkt. Bei nachvollziehbaren mildernden Umständen nur eine Verwarnung oder gar keine Strafe.


    Abstellen des Fahrzeuges neben der Rennstrecke und Zurücksetzen/Beenden

    Quali-Sperre


    Abstellen des Fahrzeuges auf der Rennstrecke und Zurücksetzen/Beenden

    Quali-Sperre und 1 Strafpunkt.


    (Aus den beiden letztgenannten resultierende Kollisionen werden zusätzlich generell als grob fahrlässiges Verursachen einer Kollision bestraft)


    Zurücksetzen des Fahrzeuges in die Boxengasse NACH dem Rennen bzw. nicht erreichen der Boxengasse

    Zeitstrafe von 10 Sekunden


    Das weiterfahren, nachdem das Fahrzeug auf dem Dach/auf der Seite lag

    DSQ.


    Überholmanöver


    Unerlaubtes Überholmanöver (etwa durch starken Kontakt, durch Verlassen der Strecke, unter gelber Flagge)

    Zeitstrafe von 10 - 30 Sekunden und bis zu 2 Strafpunkte


    Unerlaubtes Verhindern/Blockieren eines Überholmanövers (etwa durch Verlassen der Strecke)

    Zeitstrafe von 5 - 15 Sekunden und 1 Strafpunkt


    (Beide Strafen verfallen, wenn der Gegner wieder durchgelassen wird.)


    Verstoß gegen Flaggenregeln


    Gelbe oder weiße Flagge ignorieren (keine Absicht erkennbar auf die Situation zu reagieren - Lupfen/Bremsen)

    Verwarnung

    - bei Wiederholung 1 Strafpunkt


    Gelbe oder weiße Flagge ignorieren und erzeugen einer gefährlichen Situation (beinahe Kollisionen)

    Verwarnung

    - bei Wiederholung oder besonderer Schwere 2 Strafpunkte


    Blaue Flagge ignorieren (aktives Verteidigen gegen schnellere Fahrzeuge unter blauer Flagge)

    Verwarnung

    - bei Wiederholung oder besonderer Schwere 1 Strafpunkt


    (Unfälle unter geschwenkten Flaggen werden, soweit keine mildernden Umstände existieren, generell als grob fahrlässiges Verursachen einer Kollision bestraft.)


    Sonstiges


    Aktivität im Forum

    Fahrer, die im Anmeldezeitraum nicht auf den Termin reagieren (d.h. Anmeldestatus ist “unentschlossen”) oder sich erst nach der Deadline abmelden, werden zunächst verwarnt und bei mehrfacher Wiederholung wird die Fahrerlizenz entzogen.

    Ebenfalls wird eine fehlende Teilnahme am Rennen trotz Anmeldung im Termin bestraft.


    Begriffserklärungen


    Zeitstrafe

    Zeitstrafen dienen dazu, mögliche Vorteile zu bestrafen und werden zum Endergebnis addiert.

    Bei nicht-beendigung des Rennens (90% Regel) wird die Zeitstrafe auf das nächste Rennen angerechnet.


    Quali-, Rennsperren

    Bei einer Qualisperre darf der Fahrer der Session Qualifikation beitreten aber nicht rausfahren. Am Rennen darf er danach regulär teilnehmen.

    Bei einer Rennsperre darf der Fahrer nicht an dem folgendem Ligarennen teilnehmen, weder an der Qualifikation noch am Rennen.


    Ligaausschluss

    Bei schweren Vergehen behält die Ligaleitung sich vor, Fahrer aus dem Ligabetrieb auszuschließen.


    Hinweis: Strafen können bei mehreren Vergehen auch addiert werden.


    Strafpunkte und die Fahrerlizenz


    Bei 5 gesammelten Strafpunkten tritt eine Quali-Sperre in Kraft.

    Bei 8 eine Rennsperre und bei 12 wird die Fahrerlizenz entzogen.

    Bei Quali- oder Rennsperre bedeutet dies, eine Sperre für die Session des nächsten Rennens an dem teilgenommen wird.

    Wird die Lizenz entzogen ist man für die restliche Saison ausgeschlossen.

    Zur neuen Saison muss man ein Testrennen und ein Gespräch mit der LL führen, damit man wieder teilnehmen darf.


    Strafpunkte können auch zusätzlich zu anderen Strafen ausgesprochen werden, um zwischen der Schwere verschiedener Vorfälle zu unterscheiden.

    Die Strafpunkte verfallen 6 Monaten nachdem sie vergeben wurden. Eine Übersicht über vergebene Strafpunkte ist im Forum zu finden.



    Wie ich eine Beschwerde bzw. Strafantrag einreiche:


    Es liegt an dem betroffenen Fahrer, eine Beschwerde ausreichend gut zu begründen.


    Strafanträge werden über Konversationen im Forum oder per Discord Direktnachrichten gestellt. Dabei kann ein beliebiger Ligaleiter als Anlaufstelle genutzt werden.

    Aktuell zuständig für die Organisation der Strafanträge ist Sn0w, daher ist es sinnvoll diesen auch als primäre Anlaufstelle zu nutzen.


    Ein Strafantrag muss folgende Angaben beinhalten:

    - Runde des eigenen Fahrzeuges in der sich der Vorfall ereignete (Bevorzugt auch die Minuten:Sekunden aus dem Replay)

    - Die Stelle auf der Strecke (Kurve / Sektor)

    - Die betroffenen Fahrzeuge mit Fahrzeugnummern und die Fahrernamen (Ingame oder Forenname)

    - Kurzer Anschuldigungstext (Was wird zur Anklage gebracht)

    - Optional: Videomaterial (zum Beispiel Twitch Clip aus dem off. Stream falls dort zu sehen, oder eigenes Video) - Durch Verfügbarkeit der Replays meist nicht nötig.


    Strafanträge müssen bis 23:59 Uhr am Folgetag des Rennens eingereicht werden, da sie ansonsten nicht mehr akzeptiert werden. Das ist in der Regel Mitternacht am Sonntag.


    Urteilsfindung und - Verkündung


    Beschwerden werden von der Rennleitung bearbeitet.

    Ligaleiter, die bei einer Beschwerde als Antragsteller oder Beschuldigter selbst betroffen sind, haben in dem Fall, außer in Ihrer Stellungnahme/Strafantrag, kein Stimm- oder Mitspracherecht. Ein Urteil gilt als gültig, sobald die Mehrheit der Rennleitung sich für ein Urteil ausgesprochen hat und das Urteil öffentlich verkündet wurde.


    Das Urteil ist vom Antragsteller und Beschuldigtem zu akzeptieren und ggf. im nachfolgenden Rennen ohne weitere Hinweise anzuwenden.


    Eure Ligaleitung

  • SimRC

    Hat das Label ACC PC hinzugefügt