Beschwerden aus dem 4. Saisonrennen in Ungarn (Hungaroring)

  • Moin!

    Uns erreichten wieder Strafanträge nach dem Rennen auf dem Hungaroring, hier bitte:

    Urteil

    Da Herr Reinsch hier zuvor in die Wand eingeschlagen ist und das Fahrzeug bereits gut beschädigt war, wird hier auf eine Leicht fahrlässige Kollision hingedeutet.

    Skryze bekommt von der Rennleitung eine 10-sekündige Zeitstrafe zugesprochen, die allerdings keinen Effekt auf seine Endposition nach sich zieht.


    Urteil

    Rein theoretisch wird dieses Verhalten als leicht Fahrlässig eingestuft.

    Da diese Situation jedoch in der ersten Kurve passierte und neben dem geschädigten zugleich einen unbeteiligten Fahrer, der dazu um die Podiumspositionen mitkämpfte, mit aus dem Rennen nahm.

    Tendiert die Rennleitung hierbei zu einem grob Fahrlässigen fehlverhalten und vergibt eine 20-sekündige Zeitstrafe gegen Captain024_

    Herr Lange (P10) fällt damit zwei Positionen nach hinten auf P12.


    Daraufhin wurde uns Anonym ein Fahrer gemeldet, der sein Fahrzeug während des Qualifyings zurückgesetzt hat:

    Shibainu wird eine Quali-Sperre für das nächste Rennen verhängt.


    Bei Rückfragen bitte immer erst an die Ligaleitung wenden.