Beiträge von Bloodsn

    tatsächlich fahre ich da mit einem identischen setup (vom alten zum neuen übernommen), abgesehen von den flügeln und der übersetzung...allerdings hatte ich weniger schwierigkeiten mit dem neuen audi auf die zeit zu kommen als mit dem alten...er fährt sich meine erachtens nach auch viel stabiler und berechenbarer...hat aber auch gefühlt etwas weniger grip auf der vorderachse...alles in allem ist bei dem neuen audi aber noch einiges drin...sound ist eigentlich der selbe geblieben finde ich

    Danke fürs erstellen! Hab ich total vergessen das da noch was war ^^


    Quali: P3


    Rennen: P2


    Boxenstopp: Runde 12, Kein Reifenwechsel (auf Soft gestartet), 30L getankt


    Qualifying: Ich ging mit eher moderaten Zielen in das Wochenende, denn obwohl ich die Strecke mag, habe ich in meiner virtuellen "racing Karierre" hier nie wirklich was gerissen. Ich fuhr praktisch immer nur hinterher. So auch dieses Wochenende. Im Quali konnte ich meine PB nicht erreichen (1:37.4xx) und es wurde nur eine 1:37.975. somit Platz 3 und über eine Sekunde hinter P1, wie zu erwarten. Meine PB hätte da auch nix mehr gerissen. Bei einem dichteren Teilnehmerfeld wäre das sicher irgendwo auf Platz 7 oder 8 geendet.


    Rennen: Die gesamte Saison über bin ich eigentlich immer recht gut gestartet, aber was Tobi da abgerissen hat, sucht seines gleichen. Die roten lichter gehen aus, ich lege den Gang ein und...WWRRRUUUUUUMMMM, donnert Tobi an mir vorbei als ob ich gar nicht los gefahren wäre. Mein Start war eigentlich auch nicht schlecht da ich sogar leicht auf Sven bis Turn 1 aufholen konnte. "Nun gut", dachte ich mir und reihte mich hinter Tobias ein. Sven machte gleich mal nach Turn 1 einen Fehler und ich konnte mich ausgangs Turn 2 nur knapp vor ihn setzen. Ich versuchte so gut es ging an den beiden Ferrari dran zu bleiben, aber Neckless auf P1 zog ziemlich deutlich davon und mit Tobias konnte ich auch nur schwer mithalten da Sven von hinten extrem Druck machte. Er war ja auch klar schneller. Irgendwann in der Kurvenkombination 7 und 8 macht ich (mal wieder) einen kleineren Fehler und Sven war durch. Anschließend versuchte ich dran zu bleiben da ich hoffte das ich durch den Kampf zwischen Sven und Tobias wieder näher ran kommen würde. Während Danny auf und davon war, verbremste sich Sven eingangs der Schikane mit den Kurven 9 und 10. Es stellte sich mal wieder heraus, das Gras kein guter Untergrund zum bremsen ist. Also somit wieder Platz 3 ergattert. Anschließend blieb der Abstand zu dem Ferrari vor mir ziemlich gleich bis er in Runde 11 an die Box ging. Ich wusste das da nur schwer vorbei zu kommen war, wäre ich hinter ihm geblieben. Also alles auf eine Karte gesetzt, in Runde 12 an die Box gegangen und spontan keine Reifen gewechselt und nur getankt. Aus rund 3 Sekunden Rückstand wurden so rund 12-13 Sekunden Vorsprung. Die Saison lief für mich was die Strategie anging, sowieso erstaunlich gut. So auch hier und ich hoffte das es reichen würde um Danny zumindest nochmal angreifen oder sich kurz vor ihn setzen zu können. Pustekuchen, der Bursche hat das mitbekommen und blieb ebenfalls auf seinen alten Pneus. Somit war es eigentlich schon entschieden auch wenn ich gegen Rennende nochmal gute Rundenzeiten fahren konnte. Ich fuhr mit 26 Sekunden Rückstand auf Platz 2 liegend ins Ziel und 11 Sekunden vor Tobias.


    Fazit zum Rennen: Das Rennen lief eher wie erwartet für mich. Wie erwähnt, wäre es für mich bei einem dichteren Fahrerfeld und einer längeren Distanz nicht so gut ausgegangen. Aber ist wie es ist und ich gratuliere Danny zu dem mal wieder starken Sieg!


    Fazit zur Saison: Ja also was soll ich schreiben. Es ist sehr viel passiert. Am Anfang der Saison war ich ja wirklich hoch motiviert und hatte richtig Bock auf das alles hier. Die Teilnehmerzahl lies auch sehr viel versprechen. Es gab viele höhen und tiefen, von der im ersten Rennen übermachtigen Konkurrenz in den Ferraris, bis hin zu Fahrern die nach einem Rennen einfach nicht mehr auftauchen und/oder nicht mit dem Reglement konform gehen können/wollen. Es gab viele positive Dinge in dieser Saison die mir definitiv in Erinnerung bleiben werden, aber auch viele negative, und die überwiegen leider. Mein persönliches Waterloo erlebte ich in Spa, als ich das ganze Rennen streamen wollte aber es nicht so klappte wie ich wollte. Gleichzeitig zerstörte ich dadurch noch das Rennen eines anderen und musste mich infolge dessen aus dem Rennen zurückziehen um den anderen Fahrern nicht auch noch das Rennen zu versauen. Da wurde ich auch zu Recht kritisiert und das geht auch voll auf meine Kappe. Schade finde ich es das man hier mit Fahrern mit denen man schon eine längere Zeit gefahren ist, im Streit auseinander geht wegen einer Lapalie im Endeffekt. Auch hier bleibe ich bei meinem Standpunkt von damals, allerdings schaue ich mittlerweile darüber hinweg und es ist für mich kein Thema mehr (außer natürlich jetzt hier). Es sind viele Fahrer gegangen, einige mit Begründung, einige ohne aber sicher hat jeder seine Beweggründe dazu gehabt. Das hat es nicht gerade leicht gemacht für jemanden wie Paddy der erst kürzlich eine Firma übernommen hat, mit Frau und Kind daheim und hier dann noch Ligaleitung macht. Xenos musste auch zurücktreten aufgrund privater Probleme und so trat ich an seine Stelle. Es sind auch Fehler seitens der LL aufgetreten, das möchte ich auch erwähnen. Aber wir sind alles nur Menschen. Ich denke zum Schluss haben wir doch noch eine recht gute Lösung für diverse Probleme gefunden und die Saison zu einem versöhnlichem Abschluss gebracht. Diese Lösungen hätte man vielleicht eher bringen müssen um den Weggang von Fahrern zu verhindern :/. Positiv bleibt mir natürlich der Kampf mit Neckless in der Meisterschaft sowie auf der Strecke in Erinnerung! Ich gratuliere hier auch nochmal zur erfolgreichen Verteidigung des Titels, auch wenn es die Saison wesentlich knapper ausgesehen hat als in der Saison davor :). Bedanken möchte ich mich natürlich bei jedem der teilgenommen hat aber ganz besonders bei stoffi und Ronny Dee und die anderen Fahrer der ACR Community, die sich hier bereit erklärt haben einzuspringen und das Fahrerfeld aufzufüllen. Und auch danke das ihr (Sven und Ronny) die Saison zu Ende gefahren seid!


    Ich hoffe man sieht sich als bald wieder auf der Strecke, egal in welchem Rahmen! :f1:

    04.03. Montreal:

    • Leichter Nebel - Starker Nebel
    • Luft 15°C - 25°C
    • Straße 16°C - 32°C
    • Die Temperatur der Strecke liegt immer maximal 7°C und minimal 1°C über dem Wert der Lufttemperatur

    Ich kann mir vorstellen warum und wieso, daher verständlich aus meiner Sicht. Daher gutes gelingen in deinem Privatleben und mach das beste draus!


    Ein Info als PN so als Vorwarnung wäre dennoch nicht übel gewesen...

    Qualifying: Platz 4


    Rennenergebnis: Platz 4


    Boxenstopps: 1 Stopp, Runde 12 oder 13...von Soft auf Medium gewechselt


    Quali: Platz 3 wäre zwar drin gewesen denke ich, aber habs an den entscheidenden Stellen dann immer versaut. Platz 4 am Ende und eigentlich recht zufrieden.


    Rennen: Mein Start war ganz gut aber der von Danny war besser. Bis Turn 1 klebte ich an Ronny's Heck, konnte aber keinen Angriff starten da Danny sich schon neben ihn gesetzt hatte. Also musste ich zurückstecken und abwarten was passiert. Ronny verteidigte seine Position und konnte sich anschließend mit Stoffi langsam aber sicher absetzen. Währenddessen musste ich mit Danny vorlieb nehmen. Durch seine 50kg und der offensichtlich falschen Reifenwahl konnte ich eigentlich um einiges schneller als er...eigentlich. An ihm war einfach kein vorbeikommen. In Runde 4, Sektor 2 versuchte ich es innen in der links Kurve (keine Ahnung wie die heißt ^^) aber es reichte nicht für mich und musste mich wieder hinten anstellen. Ansonsten gab es nochmal ein paar Runden später eine Chance bei der Anfahrt auf Turn 1. Ich holte in Danny's Windschatten Schwung und versuchte es dann außenherum. Er hielt hart aber fair dagegen und wir berührten uns leicht. Allerdings alles im Rahmen und nichts tragisches. Danach musste ich mich wieder hinter ihm anstellen während die McLaren mittlerweile auf und davon gezogen waren. Die Pace der beiden führenden hätte ich durchaus mitgehen können wenn mir die fahrende Wand nicht im weg gewesen wäre. So sah das ungefähr aus ---> :f1::burn::fein: . Spaß bei Seite, da war mit fairen mitteln kein vorbei kommen und das hat er auch mit fairen mitteln immer vereitelt. In Runde 13 ging ich dann an die Box und ich Idiot wechsle auf die Mediums mit etwas mehr Sprit. Klarer Taktikfehler bei mir da mich das ans Ende des Feldes gespült hat und mich Tobias und Paddy genau die Zeit gekostet haben, die Danny dann nach seinem Boxenstopp vor mir auf die Strecke kam. Von da an waren wir gleich schnell unterwegs und am Abstand änderte sich nur minimal etwas. Ich fuhr den 4. Platz fehlerfrei nach Hause und war trotzdem zufrieden.


    Fazit: trotz der recht wenigen Teilnehmer, dennoch ein für mich spannendes und tolles Rennen. Die neuen Regeln scheinen sich gut bewährt zu haben und ich denke da kann man in Zukunft darauf aufbauen. Nun gehts nach England/Donington. Auf der Strecke habe ich nur wenige Erfahrungen und keinen Plan was mich da erwartet! Ich freue mich darauf!

    Wie, nicht durch meinen Kanal? :( Da muss Tobias mich wohl als Partnerkanal reinnehmen! ^^


    Achja, Willkommen! ;)


    Edit: Wir sind übrigens nicht mehr beim 7. Lauf sondern Beim 9. der am 18.2. stattfinden wird ;)

    18.02. Doningtion:

    • Leichter Nebel - Starker Nebel
    • Luft 10°C - 16°C
    • Straße 10°C - 20°C
    • Die Temperatur der Strecke liegt immer maximal 10°C und minimal 0°C über dem Wert der Lufttemperatur

    also ich leg in dem Fall jetzt mal fest ^^


    25% = kein Pflichtstop
    50% = Pflichtstop bis eine Runde vor Schluss
    75% = Pflichtstop bis 5 Runden vor Schluss
    100% = wie gehabt, Pflichtstop bis 10 Runden vor Schluss


    Info: Derzeit 8 Fahrer angemeldet, also 75% Renndistanz bis jetzt