Sunday League: Pascheck verpasst Sieg in Österreich

Aber wollen wir die Geschehnisse einmal chronologisch aufarbeiten:


Qualifying:


Beim Qualifying in Österreich gab es nur einen kurzen Aufreger, als Turbo Gandalf beim Versuch seine Zeit zu verbessern in der letzten Kurve zu weit rauskam und in die Streckenbegrenzung einschlug. Ansonsten sahen wir einige ungewöhnliche Namen weit vorne. Seine erste Pole Position in dieser Saison sicherte sich Pascheck dann mit einer 1:03.860. Aufgrund der sehr kurzen Streckenlänge von 4326 m und der sehr hohen Durchschnittsgeschwindigkeit liegen die Rundenzeiten in Österreich nahe an der 1 Minute Grenze. Dies hatte sehr geringe Abstände in Qualifaing zu folge, sodass am Ende die ersten 13 Fahrer ihre Zeit alle innerhalb einer Sekunde setzten. Zwischen den Plätzen 8 und 11 lagen am Ende nur 81 Tausendstel.

Hinter Pascheck reihten sich Speeder (P2| 1:04.038), tbschmd (P3| 1:04.058), leon (P4| 1:04.143) und Divinus01 (P5| 1:04.236) ein.


Das restliche Qualifyingergebnis:

1294-20190106172222-1-jpg


Rennen:


Start/ Runde 1:

Gleich beim Start geht Speeder in Kurve 1 an Pascheck vorbei, das Duell zieht sich bis Kurve 2, in der sich Speeder endgültig durchsetzen kann. Durch das Duell mit Speeder kommt Pascheck sehr schlecht aus Kurve 2 raus, Divinus wittert seine Chance und geht ebenfalls vorbei. Damit hat Divinus schon 3 Plätze in den ersten 2 Kurven gut gemacht.


Runde 2:

Fehler von Speeder in Kurve 1, er kommt aufs Gras. Divinus und Pascheck gehen direkt dran vorbei.


Runde 3:

Pascheck wird langsam warm und hat sich seine Führung wieder zurückgeholt. Dahinter geht es eng zur Sache. Gewinner des Starts ist fischi auf P15, er konnte nach seiner Qualisperre und Startplatz 19 schon 4 Plätze gut machen.


Runde 4:

Divinus und Speeder liefern sich einen innigen Fight um Position zwei. Pascheck kann sich dadurch jetzt etwas absetzen. Fast das gesamte Feld dahinter jeweils immer innerhalb einer Sekunde hinter dem Vordermann.


Runde 6:

Es geht verdammt eng zur Sache... Die Plätze 2 bis 6 alle auf engstem Raum nebeneinander in Kurve 2.


Runde 7:

Ein Blick auf den Weltmeister: Nach seinem schlechten Qualifying und "nur" Startplatz 11 hat sich spawnie auf P6 vorgearbeitet. Aber auch für ihn ist überholen auf dieser Strecke nicht leicht.

Vorne geht tbschmd jetzt an Divinus vorbei auf P3.


Runde 8:

Henke fliegt in Kurve 9 ab! Beim Versuch den in die Box abbiegenden spawnie auszuweichen verliert Henke die Kontrolle über seinen Williams und rauscht in die Reifenstapel. Der erste DNF des Rennens.

spawnie kommt an die Box, da er kurz zuvor Condamn leicht hinten aufgefahren ist und sich dabei seinen Flügel stark beschädigt hat.


Runde 10:

Speeder dreht sich wie schon einige Runden zuvor in Kurve 1 weg, kann aber diesmal den Wagen nicht mehr abfangen und schlägt in die Leitplanke ein. Direkt dahinter kommen sich ebenfalls in Kurve 1 Iridescent, der etwas spät auf der Bremse war, und primaximus in die Quere. primaximus kann seinen Wagen gerade so noch abfangen, Oktopoden kann jedoch nicht mehr ausweichen und trifft seinen Teamkollegen. Dima kommt gerade so noch außen herum an primaximus vorbei, Iridescent rutscht über die Wiese. Der Glückspilz der Situation: Micha90play. Er rutscht von hinten heran und macht gleich 4 Plätze gut.

In Folge dieses Unfalls und dem Wrack von Speeder kommt das SC raus.


Runde 11:
Fast alle Fahrer nutzen die SC- Phase jetzt für den ersten Boxenstopp. Nur Micha90play, Amphetameme und Turbo Gandalf bleiben draußen. Pascheck behält jedoch auch nach dem Boxenstopp seine Führung, dahinter jetzt Amphetameme und Micha90play.


Runde 13 /Restart:

Pascheck gewinnt den Restart und bleibt vorne, dahinter kommen sich Dima und leon im Kampf um Position 10 in die Quere. leon verbremst sich, Dima muss daher außen herumfahren, berührt aber beim Zurückfahren auf die Strecke Fubar am Heck, dabei verliert Dima die Kontrolle und schlittert in die Wand.


Runde 15:

Jetzt zeichnen sich vorne die neueren Reifen ab. Condamn geht, nachdem er bereits an tbschmd vorbeigegangen ist, jetzt auch an Micha90play vorbei auf P3. Pascheck vorne unterdessen schon 5 Sekunden weg.

Hinten kommen sich Oktopoden und spawnie in die Quere. In Kurve 7 berührt spawnie Oktopoden leicht hinten links am Rad, dadurch verliert Oktopoden die Kontrolle und rutscht raus ins Kies, spawnie dreht sich ebenfalls weg.

Beide Fahrer können aber weiterfahren.

Fubar wurde jetzt von der Rennleitung disqualifiziert, er hat seine Durchfahrtsstrafe wegen Rasen während der SC Phase nicht angetreten.


Runde 16:

Condamn jetzt auch an seinem Teamkollegen Amphetameme vorbei auf P2, tbschmd macht es ihm gleich und geht ebenfalls direkt an Amphetameme vorbei, damit jetzt auf P3.


Runde 17:

Das VSC ist draußen... es müssen einige Teile eingesammelt werden.


Runde 21:
spawnie unterdessen schon wieder auf P9 vorgekommen. Beim Versuch in Kurve 9 an Amphetameme vorbeizugehen berühren sich beide leicht, Amphetameme verliert die Kontrolle und dreht sich, Micha90play und Iridescent können gerade so noch ausweichen.


Runde 26:

leon greift Barack Afgana auf Position 4 an, nach Turn 1 hat leon DRS. Barack macht aber die Strecke rechts zu, leon versucht trotzdem noch rechts neben Barack zu kommen, kommt dabei aufs Gras, versucht dann schnell auf die linke Seite rüber zuziehen, wobei er das Heck verliert und sich in der Streckenbegrenzung wiederfindet.

2cb982-1546895847.png

Das Wrack von leon nach seinem Missglücktem Überholmaöver steht mitten auf der Strecke


Runde 29:

spawnie jetzt auf P4, muss aber jetzt erstmal eine 10 Sekunden Lücke auf tbschmd zufahren.


Runde 31:

tbschmd jetzt an Condamn dran.


Runde 33:

Condamn geht an die Box und entschärft die Situation damit. Dadurch tbschmd jetzt an P2, Barack vorerst auf P3. spawnie war unterdessen auch bereits wieder an der Box.


Runde 37:
Condamn erobert sich jetzt P3 von Barack zurück, er könnte mit seinen Soft Reifen jetzt durchfahren.


Runde 41:

Die bis jetzt schon zahlreichen gesammelten Zeitstrafen dürften das Ergebnis am Ende nochmal ganz schön durcheinander bringen.


Runde 42:

Pascheck und tbschmd kommen jetzt beide an die Box für frische Reifen. Pascheck bleibt auf P1, tbschmd fällt auf P4 hinter Condamn und spawnie zurück.


Runde 46:

spawnie geht in Kurve 2 an Condamn vorbei auf P2, jetzt 12 Sekunden hinter Pascheck.


Runde 50:

spawnie kommt an die Box für frische Reifen für seinen Schlussspurt. Condamn und tbschmd kämpfen um P2.


Runde 51:

tbschmd kämpft und kann sich jetzt an Condamn vorbeischieben, der einen kleinen Fehler Eingang Kurve 2 gemacht hat.


Runde 54:

Condamn kommt auch nochmal für frische Reifen rein, spawnie damit wieder auf P3.


Runde 56:

Pascheck kommt ebenfalls nochmal an die Box für einen Schlussspurt auf Ultrasoft Reifen, tbschmd für den Moment damit Führender.


Runde 59:

12 Runden vor Schluss aktuell: 1. tbschmd | 2.Pascheck (+1,9 s) | 3.spawnieSTAR (+7,2 s)


Runde 62:

Pascheck wieder auf P1. Mit den frischeren und weicheren Reifen geht er ohne Probleme an tbschmd vorbei... seine Zeitstrafen könnten ihm am Ende aber noch einen Strich durch die Rechnung machen.


Runde 66:

spawnie jetzt auch nur noch 2,5 Sekunden hinter tbschmd, Pascheck hat sich hingegen schon wieder 4 Sekunden Polster herausgefahren.


Runde 68:
spawnies Ultrasoft scheinen aber durch zu sein... der Abstand bleibt bei etwa 2 Sekunden... die Strafen werden das Rennen entscheiden.


Ziel:

Paschecks 15 Sekunden Strafe werfen ihn auf P2 zurück, da spawnie nur 6 Sekunden Zeitstrafe gesammelt hat. Da sieht man wieder, was die kleinen Fehler während des Rennens am Ende ausmachen können. Auch tbschmd hat 9 Sekunden Zeitstrafe, bleibt damit also nur ganz knapp hinter Pascheck.

Auf P4 kommt Condamn ins Ziel, gefolgt von Barack Afgana auf P5.


Das restliche Rennergebnis:

1296-20190106185800-1-jpg



Für die die sich das ganze Rennen nochmal in voller Länge anschauen möchten: HIER geht es zur Wiederholung.





Jetzt seid Ihr wieder an der Reihe. Stimmt HIER für Euren #Driver of the Day ab.


Das nächste Rennen der Sunday League findet am 20.01.19 um 17 Uhr in Großbritannien Silverstone statt.




    Kommentare 2