spawnieSTAR holt sich den Sieg in Frankreich und damit seinen zweiten Weltmeistertitel

Qualifying:


Das Qualifying begann für den WM Leader mit dem nur denkbar schlecht möglichsten Start. Bei der Ausfahrt aus der Boxengasse löste sich ein Kabel, welches mit für das Beschleunigen des Boliden verantwortlich ist. Damit konnte spawnieSTAR seinen Ferrari nur noch aus der Box rollen lassen... . Die Rennleitung sah hier drin einen Fehler des Teams, der nicht passieren durfte und disqualifizierte spawnie. Damit stand fest: Er muss das Rennen vom allerletzten Startplatz aus angehen.

Während des Qualifyings mussten dann mit Max, Fubar, Pascheck und Micha90play noch vier weitere und damit insgesamt fünf Fahrer ihre Autos abstellen.


Am Ende holte sich tbschmd mit einer Zeit von 01:29.387 die Pole Position. Für tbschmd war es seine erste Pole in dieser Saison. Hinter Ihm folgten Verfolger LeFlixx (P2 | 1:29.441), Newcomer Condamn (P3 | 1:29.459), primaximus (P4 | 1:29.547) und Iridescent (P5 | 1:29.965).


Das restliche Qualifyingergebnis:

1274-20181216172701-1-jpg


Rennen:


Start/ Runde 1:


Schon in der Einführungsrunde öffnete der Himmel seine Pforten und es beginnt zu regnen. Das komplette Grid auf Trockenreifen.


Den Start verpasst tbschmd komplett. LeFlixx und Condamn hingegen mit Raketenstart und einem krassen Battle durch die erste Runde. P3 belegt DerMinGamSven, tbschmd nach Runde 1 auf den letzten Platz zurückgefallen. Was ein miserabler Start.


spawnieSTAR in Runde 1 bereits wieder 6 Plätze gut gemacht.



Runde 3:


Condamn versucht mit einem schnellen Move in Kurve 3 an LeFlixx vorbeizukommen, der Schuss geht aber nach hinten los und DerMinGamSven rutscht vorbei auf P2.


Hinten dreht sich Ryuu an P8 liegend raus, kann aber weiterfahren.



Runde 4:


Amphetameme verliert in der langen Rechtskurve 5 auf feuchter Strecke sein Heck und rutscht in die Wand. An derselben Stelle war bereits im Qualifying Micha90play auf gleicher Art und Weise abgeflogen.


Der Regen wird zunehmend stärker und es bildet sich langsam Wasser auf der Strecke.


Condamn nach Fehler von DerMinGamSven jetzt wieder auf P2, kommt aber jetzt an die Box und holt sich als erster Inters.



Runde 5:


Das Feld kommt rein und alle holen sich die Inters. Es gibt die ein oder andere Doppelabfertigung... spawnie profitiert riesig davon, er kommt auf P3 wieder zurück auf die Strecke.



Runde 6:


Nur Speeder war noch draußen geblieben, kommt jetzt aber auch rein zum Reifenwechsel. Er hat viel Zeit verloren.


Condamns Strategie hat sich ausgezahlt mit dem eine Runde früheren Stopp, er führt das Rennen jetzt an vor primaximus und spawnieSTAR.



Runde 7:


18 Plätze in 7 Runden! spawnie auf P2



Runde 10:


Condamn verbremst sich in der Schikane, spawnie geht in Führung, primaximus jetzt auf P2. Condamn holt sich P2 aber nur wenige Kurven später wieder zurück.



Runde 11:


Das Safety Car kommt raus. Da der Regen langsam schwächer wird nutzen die Fahrer dieses jetzt, um schon wieder auf Trockenreifen zu wechseln.


Toro Rosso mit einem super Boxenstopp. Dadurch primaximus in der Box an Condamn vorbei.



Runde 13:


Das SC kommt rein.



Restart / Runde 14:


Vorne alles unverändert. Hinten verbremst sich Micha90play im Kampf um P10 komplett und berührt Fubar am Heck welcher sich wegdreht. Beide Fahrer haben sich nach dem Rennen geäußert:
 
Fubar: "[...]Danach hat mich Micha90play gedreht. Ich will dem nicht weiter nachgehen, aber danach war das rennen natürlich vorbei."


Micha90play: "[...]hab mich dann in Kurve 4 hinein total verschätzt weil ich ganz rechts war. RIESEN SRY an Fubar
... hab dir da echt das Rennen kaputt gemacht. Das war wirklich heute nicht Ligawürdig von mir.


Unterdessen geht LeFlixx an Condamn vorbei auf P3.



Runde 19:


An der Spitze zieht spawnie langsam davon, aktuell knapp 6 Sekunden auf primaximus, dieser 2,5 Sekunden vor LeFlixx.


Weiter hinten toben einige hitzige Zweikämpfe.



Runde 21:


LeFlixx jetzt auf der langen Gegengeraden an primaximus vorbei auf P2.



Runde 23:


Kollision zwischen fischi und Dima. fischi hat sich in Sektor 1 gedreht und kam etwas unvorsichtig zurück auf die Strecke. Dima konnte nicht mehr ausweichen und es gab einen leichten Kontakt der Hinterräder, wodurch sich Dima ebenfalls drehte. Die beiden jetzt auf P11 und P12.



Runde 25:


Das VSC ist draußen weil beide Renault von Team Fubini GP innerhalb einer Runde aufgeben müssen. 0 Punkte für das Team damit heute.


Einige Fahrer nutzen das VSC für einen Boxenstopp und frische Reifen.



Runde 26:


Das Rennen geht weiter.


Micha90play hat seit der Kollision mit Fubar arg mit seinem Auto zu kämpfen, an letzter Stelle liegend und mit einigen Strafen im Rucksack entscheidet sich das Team den Motor zu schonen und das Auto an der Box abzustellen.



Runde 29:


Ohne Probleme fährt spawnieSTAR an der Spitze den Titel entgegen. 15 Sekunden Vorsprung vor LeFlixx.



Runde 32:

spawnie kommt an die Box und holt sich neue Soft Reifen. LeFlixx und primaximus werden aber ebenfalls noch stoppen müssen.



Runde 34:


spawnie wieder auf P1. LeFlixx und primaximus sind zum Stopp reingekommen.


Damit jetzt 1.spawnie 2. Condamn 3. LeFlixx



Runde 39:


Henke, fischi und Dima wollen zu dritt nebeneinander durch die schnelle Rechts, das konnte nicht gutgehen. Henke berührt fischi am Heck, der dreht sich bei 300 Sachen raus. Dank der weitläufigen Auslaufzonen aber ohne Einschlag. Henke fair und wartet, bis fischi zurück auf die Strecke kommt. Dima der lachende Dritte, jetzt auf P7.



Runde 41:


pascheck stellt seinen Boliden am Ende von Start/Ziel ab. Gelbe Flaggen.




Runde 44:


tbschmd und DerMinGamSven liefern sich über einige Runden ein intensives Battle um P9.


spawnie kommt 9 Runden vor Schluss nochmal rein und holt sich frische Ultrasofts. Er fällt damit auf P3 zurück, hat aber natürlich jetzt die viel besseren Reifen. LeFlixx auf 10 Runden alten Supersoft, Condamn auf 20 Runden alten Softs



Runde 46:


Wie ein D-Zug geht spawnie innerhalb von 3 Kurven an LeFlixx und Condamn vorbei... keine Chance für die beiden.



Runde 47:


Auf Start/Ziel holt sich LeFlixx jetzt P2, Condamn hat ihn aber Aufgrund seiner zahlreichen Strafen vorbeigelassen.



Runde 48:


Gerade gibt das Team NevJul Racing die Verpflichtung von Fubar als Stammfahrer bekommt. Glückwunsch von unserer Seite.



Runde 50:


Die Strafen dürften das Rennergebnis am Ende nochmal ordentlich durcheinander würfeln... Stand jetzt:


1.spawnieSTAR +9.0s , 2. LeFLixx +0,5s , 3. Condamn +14,5s , 4. Iridescent +5,3s , 5. Dima +1,5s



Ziel:


Da ist er! Der alte UND NEUE WELTMEISTER: spawnieSTAR holt den Sieg und damit vorzeitig seinen zweiten Weltmeistertitel in der SimRC. Glückwunsch

nnvulep5.png





LeFlixx bleibt auf Platz 2, Condamn mit 26 Sekunden Strafen fällt sogar noch auf P4 zurück. P3 geht damit an Iridescent, der schon sein drittes Podium in dieser Saison holt. Auf P5 kommt Dima ins Ziel.


Nach dem Rennen jubelten die Fans von spawnie ohne Ende und die Sektkorken knallten an jeder Ecke. Der Weltmeister nach dem Rennen:


"Eine für mich bisher sehr erfolgreiches Jahr und Saison geht so langsam zu Ende und ich bin sehr zufrieden mit meinen Leistungen. Baku, Kanada und jetzt auch Frankreich bin ich wirklich absolut am Limit und perfekt gefahren. Aber niemand auf dieser Welt ist unschlagbar. Falls wir uns dieses Jahr alle nicht mehr hören, wünsche ich euch und euren Familien schöne Weihnachten & ein guten Rutsch ins neue Jahr."


Ich persönlich möchte mich nochmals in die Reihe der Gratulanten einreihen und ich denke, ich kann nochmal im kompletten Namen des SimRC Presseteams gratulieren.



Für die die sich das ganze Rennen nochmal in voller Länge anschauen möchten: HIER geht es zur Wiederholung.




Jetzt seid Ihr wieder an der Reihe. Stimmt HIER für Euren #Driver of the Day ab.


Das nächste Rennen der Sunday League findet am 06.01.19 um 17 Uhr auf dem Red Bull Ring in Österreich statt.




Damit verabschiedet sich die SimRC nun in die Winterpause, ein aufregendes und erfolgreiches Jahr geht zu Ende. Ich werde jetzt auch die Tastatur bis zum ersten Start im neuen Jahr ruhen lassen. Ich wünsche euch allen eine wundervolle Weihnachtszeit mit euren Liebsten und vor allem einen guten Rutsch ins neue Jahr, auf das wir uns alle dann am 04.01.2019 zum Großen Preis von Frankreich in der Friday League wieder sehen.


Bis dahin


Micha