PC Liga Saisonrückblick Saison 2 2017/2018

Los ging es diesmal auf einer Strecke die Ungern fahre... Hahaaahaha, der war gut, ne? Also Ungarn, ein verrücktes Rennen mit zu vielen DNFs. Darunter HENKE DU LAPPEN, Pascheck und Spawnie, der grade Vater wurde. Außerdem erregte Lightwind der Hacker mit seinen Disconnect aufsehen, der aber trotzdem noch dritter wurde. Außerdem wurde das Mittelfeld ziemlich gut aufgemischt, gerade durch den kurzen Regenschauer in der Mitte des Rennens, wo sich manche dazu entschieden auf Intermediates zu wechseln, was sich größtenteils als Fehler erwies. So wurde dann Ben Erster, vor Fischi und Disconnectwind. Außerdem war das Rennen die Geburtsstunde der berühmten Kuchenbewegung! KUCHEN!!!!!!!


Im zweiten Rennen in Spa-Franchochampagner kam die Regeländerung, dass die Einführungsrunde aus bleibt, welche zwar nicht die erhofften Ergebnisse brachte, aber für viel cHaOz in den ersten Runden sorgte. Der Regen in der Anfangsphase machte das alles nicht besser und so kam es zu zahlreichen Ausfällen. Darunter der für seine Liebschaften mit Wänden bekannte HenkeTotalschaden(auch HenkeTotalausfall, oder HenkeTotalbrainafk). Vorne zeichnete sich dann aber ab, dass Pascheck sich seinen ersten Saisonsieg holt. Dies tat er dann schlussendlich vor Spawnie und Ben. Wird das einen Dreikampf an der Spitze geben? Wir werden es sehen in...


Monza! Leider das einzige Rennen was ich verpassen musste... ;( Nach Gefühlt Jahren auch mal endlich wieder ein komplett trockenes Rennen. Leider musste auch diesmal der geliebte und viel gefeierte HenkeTotalschaden wieder seine Fähigkeiten unter Beweis gestellt. Schade. Leider entstand dann so langsam der Trend sich nach den Strecken umzubenennen... ist ja sdhlimmer als sich jedes Rennen nach einer anderen Rennfahrerlegende zu benennen, oh warte, da war ja was. Ein richtiges MONstar war auf jedenfall der Sieger, Spawnie, welcher deutlich vor Ben und Berghe war, da Pascheck leider mit technischen Problemen zu kämpfen hatte, aber dann eine überragende Aufholjagd startete.


Alle guten Dinge sind vier, deswegen geht im vierten Rennen unserer Saison nach Singapur. Der harte und verwinkelte Stadtkurs versprach uns ein sehr langes Rennen, denn im Wetterbericht wurde Regen angekündigt. Dieser kam dann auch nach einer turbulenten Startphase. Der Regen mischte das Feld wieder einmal durch, denn wie in Ungarn, war es schwer die richtige Strategie zu finden. Der Regen wurde zwar schlimmer, allerdings waren die Wets nur für zwei Runden schneller, was den Stopp nutzlos machte, und alle mit einem guten Gespür nach vorne spülte, oder andere auch nach hinten. Darunter der Newcomer Oktopoden der sich im Quali auf Platz 2 setzen konnte, aber dann im Rennen durch taktische Fehlentscheidungen und einem Unfall nur 8. wurde. Sein Teamkollege hingegen gewann das Rennen von Platz 11 aus, knapp vor Fischi und Berghe! Henke macht dagegen den Henke und schafft es unter Safety-Car Bedingungen zu crashen! Dafür nochmal einen Applaus.


Halbzeit in Malaysia, einer der Hassstrecken vieler Fahrer und das LETZTE mal, dass die Strecke gefahren wird. JAAAAA. Auch hier war wieder der Regen mit am Start. Sowohl im Quali, als auch im Rennen gab es Regen. Der Start war das erste Highlights des Rennens als das nächste SimRC-Meme geboren wurde. LordDivebomb hat es geschafft in der ersten Kurve mehr zu gewinnen als Lord cHaOz(oder auch: Heyichstarteuchalledavon). Danach gab es dann wieder die altbekannten Ausfälle durch Fahrfehler und Bugs, welche Spawnie letztendlich den Sieg kosteten. Dafür gewann aber Lightwind vor Ben und Spawnie und holte sich seinen ersten Saisonsieg, nachdem er den Platz von Pascheck in Singapur geerbt hatte. Das zweite Highlight war garantiert die erste und viel gefeierte Zielankunft vom Nr.1 Crashpiloten HenkeTotalmalnichtAusfall! Das erste mal seit Silverstone wo er ins Ziel kommt, Glückwunsch.


Wo wir gerade bei Henke sind, der liebt ja Suzuka, was er auch im 6. Rennen gezeigt hat. In Japan hat er sich nur knapp vor seinem Teamkollegen qualifizieren können. DIe Scuderia cxvvdgstfrgc45453t konnte hier ihr bestes Qualifying-Ergebnis einfahren mit einer wunderbaren zweiten Startreihe! Leider war dies nicht von langer Dauer, denn nachdem HenkeTotal in der ersten Kurve von seinem Teamkollegen überholt wurde, ist der gefürchtete HenkeTrain entstanden! Eine Ansammlung von 4-5 Fahrern hinter einem sehr langsamen Fahrer, selten zu sehen in der Wildnis, aber hier in Suzuka wohl Standard. So wurde wieder die Hackordnung durcheinandergewürfelt. Während sich Ben und Spawnie um Position eins und zwei gestritten haben, war hinter den beiden noch zur Mitte des Rennens alles offen. Am Ende des, mal wieder komplett trockenen, Rennens ist Spawnie vor Ben und Lightwind ins Ziel gefahren. Klasse Leistung von cHaOz, der nach seinen eher schlechten Ergebnissen den vierten Platz vor HenkeUntotal verteidigen konnte, welcher, oh Wunder, mal nicht in die Wand gefahren ist.


Nach den Big-Three in Asien, geht es nun in den Schlusspurt der Saison. Nur eine Woche nach Suzuka kam schon das Texas-Rodeo in Austin. Denn es war wortwörtlich ein wilder Ritt, so viel wie dort gekämpft wurde. Viele harte Fights grade auch auf den hinteren Rängen und einem Gaststart eines PS4-Liga-Jünglings sorgten für ein spannendes Rennen. Auch wenn das Feld, das bisher kleinste in dieser Saison war (mit nur 16 Fahrern), und es auch nur drei Ausfälle gab, war es reich an Action und vor allem... Divebombs! Aber was darf natürlich nicht fehlen? Richtig, die nötige Abkühlung in Form eines kleinen Regenschauers, welcher wie in wirklich jeden Rennen bisher, welcher nur von kurzer Dauer war. Wieder war das beste Regenradar hier der Gewinner, oder der mit den wenigstens Strafen... was dann wohl Ben war, welcher sich on Track nur zweiter nennen konnte, aber nach Addierung der Zeitstrafen wieder vor Berghe war. Dritter wurde damit dann Lightwind.


903-henke-gif


Viva la Mexiko, aaaaaaaribaaaaaaaaaa los muchachos, nachos tacco burito! Ich bin ein Sprachentalent, ich kann mexikanisch, spanisch, spawniesch, kuchen, fetten, Lightwind der Hacker. Achja, das Rennen? Oh, stimmt, da war ja was. Das Toro Rosso Red Bull-Gespawnn war dabei die Weltherrschaft hinter den Top 5 Fahrern einzunehmen, welches im Quali super funktioniert hat, aber im Rennen leider durch äußere Einflüsse und schlechte Bremsmanöver (Okto...) verhindert wurden. Außerdem bekommt in diesem garantiert die Telekom einen Strafpunkt für vorzeitiges Verlassen der Lobby. Auch in Mexiko war das Rennen wieder gut bestückt mit Schlechten Namensgebungen und vielen DNFs. Der größte DNF war aber DNS von cHaOz, welcher leider fehlen musste. Die ersten 3 waren dann aber ein paar altbekannte Hasen, welche den Weg zum Podium schon besser kennen als den Weg zum Klo. Spawnie darf ganz oben stehen, und damit vor Ben und Fischi wichtige WM-Punkte einfahren. Lightwind musste sich leider mit der Offline-Version des Spiels vergnügen, was ihn dann noch seinen ersten und bisher einzigen DNF in seiner Laufbahn eingebracht hat... Schade... Achja, und Henke hat mal nen Rennen beendet... UND PUNKTE GEHOLT?!?!?!? .......... .... . ... .


Im vorletzten Rennen geht es nach Brasilien, eine Woche nach Mexiko, und, dank Terminänderung wegen Fußball-WM, nur eine Woche vor dem Finale in Abu Dhabi. Die Fahrer WM ist immer noch nicht enstschieden. Leider gab es für Österreich diesmal keine Punkte, Berghe schaffte es sowohl in Rennen als auch Quali disqualifiziert zu werden. Ein weiteres Highlight waren vor allem die Fights im Mittelfeld. Dort wurde es dann schon mal Lautstark... Aber es gab trotzdem viele schöne und faire Duelle um die Punkte. Auch wenn es viele Fahrfehler, und keinen Regen, war dieses Rennen eines der besten Rennen der Saison! Die Top 6 standen aber komischerweise schon nach dem Qualifying fest, denn, das erste mal der Saison sind die ersten sechs Fahrer auf ihrer Startposition ins Ziel gekommen, klingt langweilig, war es aber durchaus nicht, denn gerade der Disconnect von Fischi, und die damit verbundenen harten Fights an um Platz 4, 5 und 6 waren sehr sehenswert. Ein weiteres Highlight ist außerdem die zweite Zielankunft in Folge von Henke, Glückwunsch... Achja, und unser Diktator hat wieder gefehlt :( :( :( :(


*schnarch* hä hö hü was wie wo wat, Rennen? heute? Jetzt? Aber, ich... oh, schon zu spät. Abu Dhabei oder eher, Abu IchschlaflieberbiszuRunde52. Rekord für meisten verschlafenen Runden in einer Saison geht damit an mich, danke danke.

Das Finale wurde dann aber doch noch mal spannend, auch wenn die Ausgangslage für Beninho nicht die beste war, hatt er noch rechnerische Chancen auf den WM-Titel. Da hatte aber ein ganz gewisser Herr was dagegen, fetten Spawnie! Dieser setzte im Quali ein starkes Ausrufezeichen. Dabei war auch wieder ein alter bekannter, nein nicht cHaOz, aber Pascheck, welcher mal im blauen Gewand um die Punkte mitgefahren ist, und die Primaximuspoden geärgert hat. Die zwei besten Ligaleiter der Welt sind allerdings um gar nichts gefahren, denn am Ende nur P13 und P15 für die beiden Silberzungen. Daziwschen konnte sich nur der DNF von Fischi einreihen (was???!?!?!), welcher vermutlich die gleichen Schlaftropfen wie Ich bekommen hat... Bemerkenswerterweise schaffte es aber der zweitbeste Ligaleiter mal sein Auto auf der Strecke zu halten und holte einen erstaunlich guten 7. Platz, vor tab_out, welcher auch wieder ein sehr gutes Rennen abgeliefert hat, vor.... Henke.... man... Aber wer wurde WM-Sieger? Wer wurde der Gewinner? Natürlich *schnarch*


Ich denke das könnt ihr euch alle selbst beantworten, Gewinner sind wir doch alle, weil wir eine so tolle Saison hatten, mit Höhen und Tiefen, schlechten Namen die an die Strecken angelehnt sind und vielen fairen und manchmal auch unfairen Zweikämpfen. Alles in allem war es eine wirklich gute Saison, wir hatten viel Spaß zusammen, oder etwa nicht? Das hat auf jedenfalls Lust auf mehr gemacht, und wir sehen uns garantiert wieder, entweder im Sommer, oder dann im Herbst, zur nächsten Saison in F12018, welches, BITTE GOTT, BITTE, größtenteils Bugfrei ist. Bis dahin, euer *schnarch*


....

...

..