Thriller in China! spawnieStar siegt beim Chaos-Rennen von Shanghai

Heute hat uns spawnieStar wieder einmal gezeigt, dass er zurecht eine Legende dieser Liga ist. Seine Leistung übertraf alle an diesem Freitagabend. Mit genialen Überholmanövern und einem perfekten Strategie Call, fuhr dieser den Sieg ein! Hinter ihm reihte sich mit einer ebenfalls starken Leistung PS4BTW ein und konnte wichtige Punkte in der WM-Wertung holen.


Es war derweil nicht das Rennen des WM-Führenden RedCraagle87. Trotz einer überragenden Pole-Position und somit der perfekten Ausgangslage, machte ein schlecht getimtes Safety-Car dem Leader einen Strich durch die Rechnung. Durch dieses verlor er mehrere Sekunden und schied kurz danach mit einem Motorenschaden aus dem Rennen aus. Das bis anhin so souveräne Torpedo Racing Team zeigt also erste Schwächen! Denn auch Team-Mate Neox-_- erlebte mit einem Platz 6 einen herben Rückschlag im Titelrennen.


Weltmeisterlich war hingegen die Leistung von DerMinGamSven. Dieser litt noch im Qualifying unter einem Hydraulikproblem und startete von ganz Hinten. Mit viel Geduld und Glück, während den SC-Phasen kämpfte er sich bis auf Platz 3 vor und wurde zurecht mit dem Driver-of-the-Day Award belohnt. Auch DaveDigital’s Leistung bleibt von uns nicht unkommentiert. Nach einem Problem von Kante, blockierte dieser am Start mehrere Autos und verursacht fast einen Unfall. Darunter war auch Dave. Dieser fuhr abgeklärt und sauber vom zwischenzeitlichen P17 bis auf P5 vor. Seinen Teamkollegen erwischte es härter nach komischen Manövern im Mitteilfeld während einer SC-Phase. Für Daresco wurde es P8.


Die Üblichen Verdächtigen in den Top 5


Ein gewohntes Bild im Quali. Die Top Fahrer waren diese Woche wieder dichter aneinander als noch in Vietnam. Dies vermutlich, da die meisten Piloten China als Strecke schon gut kannten und somit wussten wie man die Kurven angehen soll. Die Pole Position, schnappte sich, welch Wunder, RedCraagle87 mit einer 1:29:020! Dahinter reihten sich PS4BTW mit einer 1:29.242 und Die Kante mit einer 1:29.587. Für letzteren war es umso bedauerlicher, dass sein Auto zum Start streikte. Da wäre im Rennen sicherlich mehr drin gewesen. spawnieStar startete derweil für seine Verhältnisse weiter hinten auf P6. Er fuhr aber auf dem langsameren Medium Reifen, was sich im Verlaufe des Rennens als richtige Entscheidung entpuppte. Er quetschte aus dem Medium eine 1:30.111 raus und lag somit nur knapp eine Sekunde hinter dem Polesitter.


Für Sven hingegen war das Quali eine reine Katastrophe. Sein Wagen gab schon beim Rausbeschleunigen aus der Boxengasse nach einem lauten knall und viel Öl-Verlust den Geist auf. Die Mechaniker des K4NTEN-Racing Team hatten also in den Abendstunden vor dem Rennen noch mächtig etwas zu tun, wenn sie die Bolide wieder einsatzfähig machen wollten bis Rennstart am Freitagabend! Weiter erwähnenswert war auch die Leistung von Cvbby, welcher sich mit einer soliden Leistung auf Platz 8 Qualifizieren konnte. Sein Teamkollege Simu hingegen schaffte es gerade noch so auf P10 und verpasste die freie Reifenwahl um ein paar Zehntel.



Ein Wettereinbruch sorgte für immense Spannung in der Schlussphase.


Die Starphase verlief im Vergleich zu anderen Starts in dieser Saison ruhig ab. Grösse Unfälle blieben aus. Kante war der einzige mit Problemen in der ersten Runde. Sein Auto schien nicht von Fleck zukommen und er hatte mühe sein Auto zu steuern. Zumindest machte dies den Anschein, wenn man beobachtete wie sein Fahrzeug hin und her schlängelte auf der Strecke. Der leidtragende dieser dummen Aktion war DaveDigital welcher so stark ausweichen musste, dass er ans ende des Feldes zurückviel. Weiter vorne machte spawnieStar früh einen Platz gut und deutete an das mit ihm heute zurechnen war!


Das erste VSC wurde von Nxtflow ausgelöst, welcher sein Auto ungebremst in die fuhr. Laut eigener Aussage litt er an einem Elektronikproblem was seine Bremsen und Energierückfuhr so stark beeinflusste, dass er keine Kontrolle mehr über seinen Wagen hatte. Eine Untersuchung in den nächsten Tagen wird zeigen, was genau passiert war. Dieses VSC nutzen viele, um sich frische Reifen zu holen da der eine Kaltfront mit starkem Regen auf dem Weg zum Shanghai International Circuit war. Ein Wechsel auf soft machte für wenige einen Sinn, deshalb sah man nach dieser Phase nur noch sehr wenige Fahrer auf dem weichsten Reifen. Den nächsten Crash gab es in Runde 8 als nasterun under breaking einen Move machte, welcher Neox den Flügel gekostet hat. Eine weitere VSC-Phase blieb aber aus.


Kante’s miserabler Abend holte in Runde 13 zum Grande Finale aus. Nach einem Fahrfehler verlor er seinen Frontflügel und löste damit eine SC-Phase aus, welche das Feld nochmals ordentlich durchmischte. Viele Fahrer holten sich einen Satz frische Reifen, obwohl der Regen nicht mehr weit weg war. Dies schien die richtige Entscheidung da diese nicht viele Plätze verloren haben dadurch.

Soviel Chaos wie in dieser SC-Phase hat die Liga aber schon lange nicht mehr gesehen! Viele Fahrer fuhren so langsam durch gewisse Kurven, das die Flügelteile nur noch so rumflogen. Dementsprechend verteilten die Rennleiter auch fleissig 5-Sekunden Strafen. Auch RedCraagle87 wurde im Mittelfeld nicht von den teilweise fragwürdigen Aktionen gewisser Fahrer verschont. Dieser musste dann noch das Rennen sogar aufgeben und konnte so seine WM-Führung nicht ausbauen.


Der angekündigte Regen setzte erst in Runde 27 ein. Viele Fahrer unterschätzten diesen aber masslos und dachten, sie könnten mit ihren gebrauchten Slicks bis zum Ende durchfahren. Dies durchschauten die beiden Doppel D Piloten aber und setzten zu einem Doppel Wechsel auf Inters an. Der perfekte Strategie Call. Zwar verlor Daresco dadurch einige Sekunden, aber am Ende überholten beide in der letzten Runde reihenweise Fahrer und fuhren ein verhältnismässig gutes Resultat ein. Auch spawnieStar setzte in Runde 26 zum Stopp an. Dieser kam zwar als 4. platzierter wieder aus der Box, überholte aber dann die Top 3 Fahrer in den letzten zwei Runden zum Sieg in China!


Was für ein Ende eines spektakulären Grand-Prix in Shanghai! Das war mit Abstand das beste Rennen dieser Saison!




Vorschau Grosser Preis der Niederlande vom 02. Oktober 2020


Nach 35 Jahren Abstinenz wird auf der einmalig gelegenen Rennstrecke wieder ein Formel 1 Rennen ausgetragen. Die Strecke liegt direkt am Strand und nur rund 40 Minuten von Amsterdam entfernt. Nach dem Umbau soll ein neues Streckenlayout mit neuen Highlights, so wird u.a. die letzte Kurve in eine Steilkurve umgebaut, für eine erfolgreiche Zukunft und spannende Rennen sorgen. Die Rennstrecke Zandvoort ist mit 4,3 km eine der kürzesten Strecken im F1-Kalender. Die 14 Kurven sind jedoch sehr herausfordernd und machen es den Rennfahrern nicht einfach. Positiv für den Fan ist, dass die Autos öfters an den Tribünen vorbeikommen. Und positiv für die Zuschauer zuhause wird sicher auch die Spannung sein, ein Rennen auf einer neuen Strecke verfolgen zu dürfen.


So das war’s auch schon wieder für diese Woche


Das Rennen könnt ihr hier in voller Länge nochmals geniessen!


Euer Dave vom :simrc: Medien Team. :f1:



Konstrukteurs WM-Stand 29.09.2020