Sunday League: Spawnie Sieg, Salva stark

Qualifikation


Die Bedingungen in der Qualifikation waren gut. Sonnig, warm und trocken. Alle Fahrer hatten wieder 20min Zeit gehabt, die schnellste Runde zu setzen. Dabei konnte SpawnieStar wieder einmal die Poleposition holen. Mit einer 1:29:025 hatte er 2 Zehntel Vorsprung auf seine Verfolger tbschmd, Dani und Felix gehabt. Zwischen den dreien war der Abstand insgesamt unter einem Zehntel. Es war spannend am Ende zu sehen, wer sich für die weiteren Plätze qualifiziert.

Aber auch im Mittelfeld war es eng. Von P5 aus (angeführt von Cvbby) und P9 Barack Afgana lagen gerade mal 2 Zehntel Abstand. Nach hinten hin wurden die Abstände dann immer größer. Da wird es noch einiges an den Autos zu arbeiten geben.


Startphase


Die Startphase verlief fast reibungslos. Probleme tauchten da nur bei Felix auf. Er startete von P4 aus und ist nach den ersten Kurven auf P15 zurück gefallen. Grund war eine Kollision, die dafür sorgte, dass er einen Frontflügelschaden bekam und von der Strecke abgeflogen ist. Damit verlor er 11 Positionen und hatte damit ein schwieriges Rennen vor sich.

Für Salva konnte der Start nicht besser laufen. Mit einer schnellen Reaktion und starkes Fahren in den ersten Kurven, konnte er sich 6 Positionen nach vorne kämpfen. Damit hatte er den besten Start im Feld gehabt. Aber auch der Start von Kante war gut. Auch er konnte sich 5 Positionen nach vorne kämpfen. Aufgrund seiner fahrerischen Stärke war dies eigentlich auch zu erwarten.


Dani vs. tbschmd


Ein Drittel des Rennens waren beide Fahrer nicht voneinander zu trennen. Der Abstand wuchs auch nicht über die eine Sekunde Marke hinaus. Dani konnte in der Startphase die Position von tbschmd gewinnen. Dies jedoch nicht für lange. Nachdem das DRS aktiviert worden ist, holte tbschmd sich die 2. Position zurück. Aber Dani blieb bei tbschmd auf Tuchfühlung. Er versuchte es in der nächsten Runde. Auf der langen Geraden konnte er sich schließlich neben ihn setzen, kam aber letztlich nicht vorbei. Erst in Runde 15 war er in erfolgreiche Kurve 3 erfolgreich und drückte sich an tbschmd vorbei. Ab da tat sich auch nichts mehr, bis zum Fehler von Dani. Als die ersten Tropfen kamen verlor Dani in der letzten Kurve von Runde 26 auf der Start/Ziel-Geraden sein Auto und fand sich dann auf P8 wieder. Damit war das Duell vorbei.

Die erste Hälfte des Rennens war kurzweilig anzusehen. Es bildeten sich immer wieder kleine Duelle. Diese lösten sich aber immer schnell auf und es gab Freiräume für weitere. Bis der Regen begann war das Rennen äußerst unterhaltsam. Es empfiehlt sich, dementsprechend das Rennen noch einmal anzusehen.


Wolfsrydel Racing vs Rally Racing


Im Regen gab es zwei Duelle zu beobachten. Beide Duelle von den selben Teams. Dabei ging es um P3 und P5. Bei den Bedingungen war es sehr schwierig eine Chance zum Überholen zu finden, vor allem da das Rally Racing Team keine Fehler machte. Dennoch gelang es Dani in Runde 37 auf der Gegengeraden nah genug an Felix heran zu kommen und schaffte es dann auch in Kurve 14 an ihm vorbei. Felix hat sich stark dagegen gewehrt, dennoch schaffte er es nicht seine Position zu verteidigen. MrGhost kam im zweiten Duell nach dem Boxenstopp an Finn vorbei, der sein Auto am Ausgang von Kurve 6 wegwarf.


Starkes Rennen von Salva


Ganz klar muss hier das Rennen von Salva gelobt werden. Im Quali nur P16 erreicht und dann ein sehr starkes Rennen geliefert. Allein am Start kam Salva bereits 6 Positionen nach vorne. Das reichte entsprechend für eine Top 10 Platzierung. Doch das war dem jungen Fahrer nicht genug und er holte alles aus dem Auto raus. Mit starken Überholmanövern, unter anderem gegen Valle, sehr guter Pace und einer guten Strategie, gelang es Salva schlussendlich P6 nach Hause zu fahren. Damit hat er im Rennen 10 Positionen gut machen können. Ein Ergebnis mit dem man mehr als zufrieden sein kann.


Spawnie mit dem Sieg


Mit sage und schreibe 32 Sekunden Vorsprung gewann Spawnie eindeutig den großen Preis von China. Ohne Fehler, gelungener Strategie, als auch mit fahrerischer Leistung, konnte er seine Konkurrenten mit großen Abstand hinter sich lassen.


Ausfälle im Rennen


Es gab ein paar Ausfälle zu verzeichnen. Cvbby verlor sein Auto beim Rausbeschleunigen auf der langen Geraden. Leider konnte er nicht mehr weiter fahren. Punkte wären sicher für ihn drin gewesen.

Panda musste leider sein Rennen in der Box aufgeben. Aufgrund eines Schadens am Frontflügel konnte man nicht mehr an das zu erwartende Ergebnis rankommen, und so entschied man sich das Auto zu schonen.

Auch die beiden sBinalla-Fahrer mussten das Auto abstellen. Aufgrund technischer Schwierigkeiten am Auto von Opamekano und strategischer Fehler bei saulodopoulos, konnte man das Rennen nicht mehr zu Ende fahren.

Zu guter Letzt musste auch Die_K4nte das Fahrzeug abstellen. Mit einem falschen Setup und einem mäßigen Pace, entschied man auch hier das Rennen aufzugeben um das Fahrzeug zu schonen.


Das Rennen könnt ihr HIER in voller länge ansehen.


Das nächste Rennen der Sunday League findet am 27.09.2020 um 18:00 Uhr in den Niederlanden auf dem Circuit Park Zandvoort statt. Wir freuen uns euch auch dort euch wieder begrüßen zu dürfen.


An dieser Stelle geht auch ein Dankeschön an Valle raus, der unseren Bericht mit tollen Bildern unterstützt hat.


Mit besten Grüßen aus der :simrc: Redaktion


Canyon


Rennergebnis


Antworten 2

  • Entschuldigt die große Verspätung. Zeitlich alles ein wenig eng aktuell. Ich wollte schon lange diesen Artikel veröffentlicht haben, aber es hat sich leider verzögert. :emojiSmiley-22:

  • Entschuldigt die große Verspätung. Zeitlich alles ein wenig eng aktuell. Ich wollte schon lange diesen Artikel veröffentlicht haben, aber es hat sich leider verzögert. :emojiSmiley-22:

    Ist doch scheiss egal. RL geht vor. Weint bestimmt keiner. :thumbsup:

    Gefällt mir 1 Danke 2
  • Diskutiere mit!