Preview Friday League 2020.01

Preview Friday League 2020.01


Neues Jahr, neue Regeln, neues Glück?


Zumal es für ihn mit rocketship76 dem Vize-Weltmeister von 2019 als neuen Teamkollegen, bestimmt nicht einfacher wird die Trophäe im Winter in Abu Dhabi wieder in die Luft zu stemmen. Das Winter-Testing in Barcelona gab über die reale Pace der Teams nur wenig Aufschluss. Wer die Sandsäcke ausgepackt hat und wer bereits jetzt schon am Limit ist wird sich wohl am Saison Auftakt in Melbourne am 14. August 2020 erst herausstellen.



Gerne präsentieren wir euch hier alle neuen Teams und Fahrer mit einer kleinen Prediction wo diese in der Konstrukteurs-Weltmeisterschaft landen könnten. Viel Spass beim Lesen!






Ohne Linie™️ Racing


Kommen wir zuerst einmal zum klaren Favoriten auf den Titel. Mit rocketship76 und joaaha als Fahrerduo konnte sich Mercedes, die wohl bestmögliche Besetzung für das Jahr 2020 sichern. Letztes Jahr noch erbittere Konkurrenten, sind sie jetzt «Kollegen». Wir dürfen gespannt sein was sich für eine Dynamik innerhalb des Teams entwickeln wird und ob Teamorders nun wirklich der Vergangenheit angehören. Können sie zu einem eingespielten Team heranwachsen, welches durch Harmonie und Können besticht? Oder werden Sie zu erbitterten Team-Mates bei denen nur der Sieg zählt wie Rosberg und Hamilton?


Wir schätzen das Team von Mercedes dennoch dieses Jahr als Sieger der K-WM ein. Das fahrerische können der beiden ist unbestritten. Wenn Sie sich dazu nicht zu oft negativ auf der Strecke in die Quere kommen a la Barcelona 2016 und Ihre Pace auch mit den neuen Autos halten können, wird es für die Konkurrenz sehr schwer sie zu schlagen. Wichtig ist weiterhin auch die Konstanz, beide Autos immer in die Punkte zu kriegen. Jenes dürfte die erfahrenen Piloten jedoch vor keine grössere Herausforderung stellen.



K4NTEN Racing


Ganz vorne mit dabei sein wird wohl auch das Team um Alt-Weltmeister Sven und letztjährigem Rookie Die_Kante. Sven zeigte seine Pace bereits in den Testrennen und auch Kante scheint gut mit den neuen Autos klar zukommen. Ob die beiden miteinander harmonieren steht noch in den Sternen, da die Piloten für eine eher ruppige und rücksichtslosere Fahrweise bekannt sind. Ihr Können wollen wir ihnen jedoch dabei nicht absprechen. Verspielte Sven letzte Saison, wegen eines dummen Manövers noch seine Chance auf den Titel so dürften solche Mätzchen wohl der Vergangenheit angehören. Ähnliche Szenen wird er sich kaum leisten können, wenn er konkret wieder um einen Titel mitfahren will. Der letzte liegt schon eine Weile zurück. Aber auch auf Kante’s Leistung darf man gespannt sein. Kann er an seine überzeugende Rookie Saison direkt anknüpfen und den Titelanwärtern hin und wieder ein Bein stellen?


Unserer Einschätzung nach dürfte es für das Team K4NTEN Racing um Platz 2 gehen in dieser Saison. joaaha und rocketship76 werden im Mercedes einfach zu stark sein. Wir lassen uns jedoch gerne eines Besseren belehren und freuen uns auf einen spannenden WM-Kampf der beiden Teams.



Doppel D Racing


Wenn «ausgeglichenes Fahren» einen Beinamen tragen würden, so hiesse er wohl «Doppel D Racing». Kaum eine Teamzusammenstellung fuhr so ähnlich und balanced in den letzten beiden Jahren wie die beiden Doppel D Piloten. Von dieser Ausgeglichenheit konnten sie sich jedoch nichts kaufen. Der grosse Erfolg, bis auf zwei Podiumsplätze, blieb aus. Können sie dieses Jahr wieder angreifen und um die oberen Top 5 Plätze mitfahren? Die Testrennen dürften schon für euphorische Stimmung gesorgt haben, nach den starken Leistungen von Daresco. Bei Dave bleibt abzuwarten ob er mit den neuen Boliden auch so gut klar kommt wie sein Gegenpart. Für ihn waren die Testtage eher ernüchternd, da er immer wieder mit technischen Problemen zu kämpfen hatte.


Einen 3ten Platz in der Konsturkteurswertung sehen wir als durchaus machbar. Jedoch muss dafür alles stimmen und auch regelmässig in die Punkte gefahren werden. Dies klappte vor allem im letzten Jahr nicht wirklich, da das Team viele Ausfälle zu beklagen hatte. Böse Zungen mögen ja behaupten das Dave bereits den Saison Auftakt in Melbourne verpassen würde, da er erst gerade gestern noch auf den Malediven beim Cocktail schlürfen beobachtet worden sei.



Ignition Racing


Mit der Bezeichnung «Ignition» Racing hat man sich für dieses Jahr definitiv den Richtigen Teamnamen ausgesucht, wenn man bedenkt für wie viel Zündstoff Salva letzte Saison gesorgt hat. Nach seinem «freiwilligen» Sabatical, welches auch wirkliche freiwillig war, ist er wieder dabei. Dies an der Seite von niemand geringerem als des letztjährigen Sensationssiegers von Melbourne, Pascalus. Dieser schloss letzte Saison souverän in den oberen Rängen ab und erhofft sich auch in diesem, vorne mit dabei zu sein. Die Konkurrenz ist gross, trotzdem denken wir das er für die ein oder andere Überraschung sorgen kann. Wie es um Mitfahrer Salva steht ist schwieriger einzuschätzen. Behält er einen kühlen Kopf auf der Strecke und kann seinen Disput mit der FIA ad Acta legen, trauen wir ihm einiges zu.


Mit der Erfahrung von Pascalus und dem Können von Salva dürfte ein 4ter Platz in der K-WM durchaus ein realistisches Ziel sein. Die Entwicklung der beiden als Teammates und die Dynamik wird spannend zu verfolgen sein. Wir freuen uns auf diese neue Paarung und wünschen viel Erfolg.



Mission Winnow Racing


Nach seinem mysteriösen Verschwinden anfangs der Saison 2019.01, nach dem er nach nur einem Rennen wie vom Erdboden verschluckt war, kehrt Nxtflow wieder ins Fahrerfeld zurück. Dies neben dem Neuling DGE Jay. Bis heute fragen wir uns was damals passiert oder vorgefallen war? Eine Antwort auf diese Frage gab es nicht. Es wird davon ausgegangen, dass sich Nxtflow wohl eine kurzfristige Auszeit mit einem Einweg Ticket nach Bali genehmigte. Über seinen neuen Team-Mate ist in der Motorsport-Welt noch nicht viel bekannt. Erste Rennerfahrung durfte er aber bereits in anderen Ligen sammeln. Getrieben durch seine Lust zu racen und sich mit anderen zu messen, dürfen wir hoffentlich einiges erwarten vom Rookie.


Im Kampf um die WM können wir schlecht einschätzen wo das Team landen wird. Der Anspruch auf Top-Platzierungen ist definitiv da, so schätzen wir, jedoch heisst es da wohl abwarten, Tee trinken und schauen wie sich das ganze so entwickeln wird.



Phoenix Racing


Ex «1st Gear» Fahrer Fubar wechselte diese Saison zum Phoenix Racing Team, wo er an der Seite von F1-Veteran Simu einen neuen Team-Mate gefunden hat. Die beiden sind mitunter eines der erfahrensten Duos der SimRC-Liga. Nach einer eher mässigen letzten Saison erhofft man sich im Hause «Phoenix Racing» wieder oben mitzufahren zu können mit dem neu gesetzten Ziel, Podiumsplätze zu erreichen. Ein ambitioniertes Unterfangen und nur durch harte Arbeit auf und neben der Strecke erreichbar. Trotz allem Bereich des Machbaren.


Simu’s stetig wachsendes fahrerisches Können, zeigte sich schon letztes Jahr beim Rennen in Silverstone. Wenn er auf dieser Leistung aufbaut und konstant fährt ist einiges möglich.

Wird Fubar seine DNF und DNS-Quote merklich senken und Simu seinen positiven Aufwärtstrend bestätigen, trauen wir dem Rennstall einen Platz unter den ersten 6 problemlos zu.

Es wird spannend zusehen wie die beiden uns dieses Jahr überraschen werden.



Russia Racing


Unser erstes Rookie Team hört auf den Namen «Russia Racing. Nicht zu verwechseln mit dem Semi-Erfolgreichen Marussia F1 Team der 2010er Jahre. Mit dabei sind ItsPritiAss und Dzhambul. Die beiden sind zwar SimRC Rookies, jedoch fuhren sie schon in anderen Ligen mit und konnten dort die nötige Erfahrung sammeln. Da die beiden sich auch persönlich gut verstehen, dürfte es betreffend Harmonie und Good-Vibes im Team keine grösseren Unruhen geben. Oder endetet es wie im Falle Rosberg und Hamilton, wo gute Freunde in nicht einmal einem Jahr Zeit zu verbitterten Rivalen auf der Strecke wurden? Über das Fahrerische Talent der beiden ist uns momentan noch nicht viel bekannt. Aus diesem Grund wird auch eine Einschätzung über eine allfällige K-WM Platzierung hinfällig. Viel Glück in ihrer ersten Saison hier wünschen wir ihnen dennoch!



Bahnpsychos


Der ACC Racer FeuerMaster sucht auch dieses Jahr wieder die Herausforderung in der Formel 1 und gründete kurzerhand mit Kollegen «Der Pendler» das Team «Bahnpsychos». Nach tagelangem Kopfzerbrechen in der Redaktion über diesen äusserts speziellen Teamnamen, sind wir zum Schluss gekommen, die Arbeiten doch beide bei der Bahn?! Anyway, FeuerMaster beweis seine Pace schon in der letzten Saison und konnte dort ein paar zufriedenstellende Resultate mit nach Hause nehmen. Wie es um seinen neuen Teamkollegen Der Pendler steht bleibt noch abzuwarten. Trotz einigen Testrennen konnten wir seine Racecraft und Pace schlecht einschätzen.


Aufgrund der letzten Saison von FeuerMaster und des neuen Teammates schätzen wir die Jungs im unteren Mittelfeld der Teams ein. Nicht da sie keine guten Rennfahrer sind, sondern da die Konkurrenz dieses Jahr einfach zu stark scheint.



Pink Panthers Racing


Mit Nils-2012 konnte sich Neuling Bani eine echte Legende der SimRC Liga als Teammate schnappen! Der aus der Nähe von Münster kommende Nils ist nun schon knapp 8 Jahre Mitglied der Liga und war unter anderem als Ligaleiter in anderen Bereichen tätig. Nun hat ihn das Formel 1 Fieber wieder gepackt und er startet einen neuen Versuch sich in der Formel 1 zu beweisen. Unter dem Motto «Dann kannste auch wieder hier mitfahren» kämpft er dieses Jahr mit Bani um Punkte und evtl. das ein oder andere Überraschungs-Podium. Möglich scheint es allemal zu sein, denn Erfahrung zahlt sich gerade hier in dieser unberechenbaren und spannenden Liga aus. Mit Nils als Mentor, dürfte sich Bani gut entwickeln und evtl. zu einer Stammkraft in der Liga heranwachsen. Rennerfahrung konnte der Jüngling bereits letztes Jahr als Ersatzfahrer im letzten Liga Rennen der Saison sammeln. Unteranderem dort machte er mit seinen starken Reaktionen in der Startphase und Turn 1 auf sich aufmerksam.


Ein Platz im Mittelfeld scheint möglich. Ob untere oder obere Hälfte wird sich zeitnah herausstellen. Uns freut es auf jeden Fall altbekannte Gesichter wieder auf der Strecke anzutreffen dürfen.



Bugsmasters Racing


Nach knapp einem Jahr Formel 1 Erfahrung als Testfahrer für verschiedene Teams, fasste sich UnverdientYT ein Herz und gründete mit MUSF-Lucas, «Bugsmasters Racing». Dieser Name spielt natürlich keinerlei auf das neue, fehlerfreie F1 2020 Spiel an «Ironie off». Die beiden wollen sich langfristig in der Friday League festsetzen und gemeinsam viele Erfolge einfahren. Der Spass stehe dabei im Vordergrund und die Voraussetzungen der SimRC Liga schien dadurch für beide perfekt zu sein. Den beiden jungen Racern steht also eine grosse Zukunft bevor, sollte auch die Pace im Vergleich zu den anderen Mitstreitern stimmen. MUSF-Lucas kennt man eher aus dem Ballsport. Neben seiner grossen Leidenschaft Fussball, will er sich nun auch in der Formel 1 zeigen wozu er fähig ist und seine bereits gewonnene Liga Erfahrung aus vergangenen Saisons in Erfolge ummünzen.


Ob die beiden lediglich um Punkte oder Podiumsplätze fahren bleibt noch offen. Die Testtage im Winter gaben wenig Aufschluss über die Pace der beiden Rookies. Wenn ihre Geschwindigkeit ihrem jedoch ihrem Selbstbewusstsein ähnelt, dann können wir viel von ihnen erwarten dieses Jahr!



Torpedo Racing


Abschließend kommen wir zum Daniil Kvy.. äääh Torpedo Racing Team, welches sich dieses Jahr ebenfalls neuformiert hat. Zusammen mit dem Ex-PS4 Liga Racer RedCreaagle87 besetzt SimRC-Neuling Neox die letzten beiden freien Fahrerplätze der Liga. Dieser ist für uns so etwas wie ein kleiner Geheimfavorit. Seine bald nun 8-jährige Erfahrung im Motorsport dürfte sich in so einer hart umkämpften Liga auszahlen. Nebenbei fährt er auch noch in anderen Serien und Ligen mit und zeigte in der Vergangenheit starke Leistungen. Aber auch RedCraagle87 konnte letztes Jahr in der PS4 Liga zeigen, dass mit ihm zu rechnen ist. Können die beiden ihre beachtliche Pace auch in diesem Jahr auf die Strecke bringen und damit den Favoriten etwas Feuer unter dem Hintern machen?


Von Platz 1 bis Platz 10 ist beim Torpedo Racing alles drin. Am Ende braucht wie wir alle wissen auch immer ein Quäntchen Glück und die Richtige Strategie, um hier den Titel einfahren zu können. Wir lassen uns gerne überraschen.




Wenn ihr jetzt noch nicht heiss auf die neue Saison seid, dann wissen wir auch nicht mehr weitern.

Wir wünschen allen Fahrern viel Erfolg, spannende Zweikämpfe und in erster Linie viel Spass beim racen in der SimRC Liga!


Vergesst nicht unserem Twitch Kanal , damit ihr kein Rennen mehr verpasst und lasst doch ein Abo auf unserem Youtube Kanal da!

Dort werden nach den Rennen regelmäßig die Highlights aller SimRC Ligen hochgeladen.


Hoffentlich hattet ihr Spaß beim Lesen und wie immer Race on!



Euer Dave vom :simrc: Medienteam.

Antworten 7