Zeimon startet siegreich in die Saison

Strafversetzung kostet wuschel1912 den ersten Startplatz

Im Qualifying war es Ferrari-Debütant wuschel1912, der die schnellste Rundenzeit setzen konnte. Doch er erhielt wegen einem unglücklichen Zwischenfall mit Mercedes Pilot TIGHTEND84 eine 5-Platz-Grid-Strafe. Dadurch rückte ALeX-_2998 in die erste Position, dahinter reihten sich Micha_ZIEGLER, Offroadracer686, ZeimonZikNine auf (die letzteren beiden jeweils auf Mediums), dahinter vervollständigten thathathaddeus, wuschel,InCePTioNxFamouz, Guenther001, Zipbeutel und widereceiver48 die Top 10.

Erste Runden voll von Zweikämpfen

Zeimon legte einen sensationellen Start hin und konnte Offroad noch vor der ersten Kurve hinter sich lassen. Doch Guenther machte dies zunichte, indem er Zeimon berührte und ihn drehte. Zeimon konnte den Dreher noch abfangen und fand sich auf dem 5. Platz wieder. wuschel konnte seine weichen Reifen perfekt nutzen, nachdem er in Runde 2 Offroad hinter sich ließ, setzte er sich in Runde 5 gegen Micha_ZIEGELER durch und übernahm die Führung. Währenddessen überholte Zeimon Offroad für den 4. Platz. Und als ALeX in Runde 6 einen Fehler machte, war Zeimon zur Stelle und übernahm den 3. Platz. Nur wenige Sekunden später wurde das Safety Car aufgrund des Ausscheidens Zipbeutel‘s zum ersten Mal eingesetzt.

Beim Neustart führte immer noch wuschel vor Micha, Zeimon, Offroad, Inception und drGhosti, der sich nach einem DNF im Qualifying wieder vorkämpfte. Dahinter kamen die beiden Racing Points von starplayer91 und Lit9889, dahinter dann der Williams von thathathaddeus. Micha griff wuschel zur ersten Kurve hin an, doch er blieb vorerst auf Position 2. Bis ihn Zeimon auf der dritten DRS Geraden nach Kurve 10 angreifen und an ihm vorbeiziehen konnte. Wuschel‘s Reifen begannen nun allerdings stark abzubauen und Zeimon konnte seinen Teamkollegen in Runde 14 hinter sich lassen. In Runde 16 wurde dann zum zweiten Mal das Safety Car eingesetzt und viele Piloten nutzten die Gelegenheit, um die Reifen zu wechseln. Ferrari wagte einen Doppelstopp und auch Inception, Offroad, Ghosti und einige andere Fahrer fuhren in die Box.

Chaotische Neustarts und Kollisionen ebnen Zeimon den Weg zum Sieg

Thathathaddeus führte das Feld an, bremste die übrigen Fahrer beim Neustart aber ordentlich ein. Viele Fahrer zeigten sich nicht gerade begeistert davon, doch einige konnten es auch zu ihrem Vorteil nutzen. Offroad hatte viel mehr Schwung mitnehmen können und sauste an seinen Kontrahenten vorbei, um sich den 3. Platz zu sichern. Nur wenige Kurven später kam erneut das Safety Car raus, diesmal war es drGhosti, der seinen Abend in der Mauer beenden musste. Beim nächsten Restart konnte Offroad wieder einen besseren Schwung mitnehmen, verschätzte sich allerdings beim Anbremsen für Kurve 1 und räumte thaddeus gleich mit ab. Beide verloren viele Plätze und Zeimon übernahm wieder die Führung. Dahinter folgen nach kurzer Zeit Inception und wuschel.

In Runde 30 stand Zeimon bereits unter großem Druck vom Alfa hinter ihm und dann passierte folgendes: Als Inception seine Chance in Kurve 4 außenrum sah, verteidigte Zeimon die Innenbahn und konnte auch vorne bleiben. wuschel, der knapp dahinter lauerte, sah nun seine ,Chance Inception mit einem besseren Ausgang aus der Kurve überholen zu können, doch Inception verlor ein wenig die Traktion, rutschte in den danebenliegenden Ferrari, fügte ihm Frontflügelschaden zu und rutschte selber in die Mauer und beschädigte seinen Flügel ebenfalls.


Von da an war es für Zeimon ein Leichtes, die Pace an der Front zu kontrollieren. Seinen letzten Wechsel auf Softs absolvierte er in Runde 44. Wuschel und Inception fochten gegen Ende noch den Kampf um den letzten Podestplatz aus, doch Inception entschied sich, noch einmal für die schnellste Rennrunde auf Softs zu gehen. Offroad konnte sich noch den 2. Platz sichern.

?thumbnail=large


Damit verabschiede ich mich wieder aus der Redaktion und bis zum nächsten Mal,

drGhosti