Der Kampf um den WM-Titel bleibt spannend

1017-f1-2019-20200315175840-jpg


Das Rennen in Austin stand für den WM-Führenden @smxnkrs unter keinem guten Stern. Im Qualifying 1,055 Sekunden langsamer als die Bestzeit von @Vettelspeed92, somit P2. Im Rennen selbst lief es zu Beginn sehr gut für den Spitzenreiter: ein exzellenter Start in Kombination mit einem groben Fahrfehler von @Vettelspeed92 verschaffte @smxnkrs gleich die Pole und zugleich noch einen weiten Vorsprung. 20 Runden lang fuhren beide nahezu identische Zeiten, doch @Vettelspeed92 kam nicht in das DRS Fenster. Ohne Chance auf ein Überholmanöver fiel er dann auf P3 zurück.


Für @Offroadracer686 lief das Rennen zunächst auch anders als geplant – auf den :medium:Hards noch vergleichbar gut weggekommen, hing er einige Zeit auf P4 fest. Zur Hälfte des Rennens wechselte er auf :soft:Mediums. Geplant waren eigentlich zwei Reifenwechsel – doch es sollte der einzige Stop für ihn sein. Eine gewagte Entscheidung, schließlich haben sich fast alle Konkurrenten für die Zweistopp-Variante entschieden. @Offroadracer686 aber zog seinen neuen Plan durch, schließlich hatte er viel auf den :soft:Mediums trainiert und hoffte, sich damit in der Endphase auch gegenüber der neubereiften Konkurrenz behaupten zu können. Mit diesen frischen :soft:Mediums rückte er nun Runde für Runde an @smxnkrs ran. Zwischenzeitlich kämpfte er sich sogar auf die Pole, während die Konkurrenz, inkl.

@smxnkrs, zum zweiten Stopp ansetzte.


Trotz abgenutzter Reifen holte sich @Offraoadracer686 immer noch persönliche Bestzeiten. Kurz vorm Schluss erkämpfte sich @smxnkrs auf den frischen :supersoft:Softs dann die Pole zurück. Dieser fuhr dann auch als erster über die Zielgerade, am Ende stand jedoch @Offraoadracer686 als Sieger fest. Grund dafür waren 2 Zeitstrafen von @smxnkrs.



1022-rennergebnisse-usa-png



Diese Strafen könnten @smxnkrs in dieser heißen Phase der WM ziemlich teuer zu stehen kommen: er steht nur noch 5 Punkte vor @Offroadracer868, selbst der Vorsprung auf den 3. @Marcel2502 beträgt nur 19 Punkte. Die nächsten 2 Rennen versprechen daher eine Menge Spannung.


Somit verabschiede ich mich aus Austin - ich hoffe ihr seid mit meinem ersten Rennbericht für die SundayLeague zufrieden. Für Anmerkungen und Tipps zum Bericht schreibt mir gerne persönlich, jedes Feedback ist hilfreich.



:simrc: Wir sehen uns am Sonntag in Brasilien. :simrc:

Antworten 7