Friday League: Safety Car beschert spawnieSTAR Sieg in Mexico

Das Safety Car kam beim Mexico Grand Prix zum ersten Mal in dieser Saison zum Einsatz


Safety Car Window entscheidet über Rennsieg


Für spawnieSTAR hätte das Timing des zweiten Safety Cars nicht besser sein können. Kurz vor seinem geplanten Boxenstopp kam das Safety Car aufgrund des verunfallten Mercedes von Thuwyn auf die Strecke. spawnieSTAR, welcher das Rennen nach einer Qualisperre vom letzten Startplatz aus aufnehmen musste, wusste die Situation für sich zu nutzen und konnte so die Führung gegen seine Konkurrenten DerMinGamSven und TodesHoernchen behaupten.

In den letzten Runden des Rennens versuchte DerMinGamSven noch mit allen Mitteln im 5 Sekunden Fenster zu spawnieSTAR zu bleiben, dieser hatte sich nämlich eine 5 Sekunden Zeitstrafe für "Rasen in der Boxengasse" eingehandelt. Am Ende fehlten DerMinGamSven gute 2 Sekunden auf spawnieSTAR. Ohne das Safety Car wäre der Rennsieg wohl an DerMinGamSven gegangen.


spawnieSTAR knackt 1000 Punkte Marke


Der viermalige SimRC Weltmeister spawnieSTAR hat mit dem Rennsieg in Mexico eine magische Marke erreicht. Mit den 25 Punkten aus Mexico hat spawnie seinen 1000. SimRC Stammfahrer WM Punkt eingefahren. Angemerkt sei hierbei, das in dieser Statistik keine Auftritte als Gast- oder Ersatzfahrer berücksichtigt wurden. spawnieSTAR ist der erste Fahrer in der SimRC Geschichte, der diese Marke erreicht hat. (Statistik powered by HenkeTotal).

Zudem hat spawnieSTAR beim Großen Preis von Austin die Möglichkeit seinen 5. Weltmeistertitel in der SimRC ins Ziel zu bringen, was jedoch sein bisher erster Titel in der Firday League wäre. Dafür müsste spawnieSTAR das Rennen in Austin idealerweise gewinnen, andersherum müsste DerMinGamSven das Rennen gewinnen oder zumindest 6 Punkte mehr als spawnieSTAR holen, um die WM offen zu halten.


ReplayLmSh erneut mit gutem Ergebnis


SimRC Newcomer Replay konnte auf sein Punktefinish in seinen Debütrennen vergangene Woche aufbauen, in Mexico schnupperte er in seinem zweiten Rennen in der SimRC bereits an den Podiumsplätzen. Am Ende beendete er das Rennen auf Rang 4, gute 10 Sekunden hinter dem drittplatzierten TodesHoernchen. Dieser musste hingegen einen kleinen Rückstand im Kampf um den Vizeweltmeistertitel hinnehmen. Trotz seines 4. Podiums in dieser Friday League Saison beträgt sein Rückschlag auf DerMinGamSven nun 9 Punkte. Bei noch 3 ausstehenden Rennen könnte es hier also durchaus noch einmal spannend werden.

Ebenfalls ein starkes Rennen zeigte der zweite Williams Pilot im Feld, Salva. Nach einem Abflug im Qualifying musste er das Rennen vom vorletzten Startplatz aus aufnehmen, am Ende konnte er das Rennen auf Rang 7 beenden. Durch dieses gute Ergebnis konnte das Team "Russian Time" in der Konstrukteurs WM bis auf 4,5 Punkte auf das derzeit zweitplatzierte Team "Target: Podium" aufschließen. An der Spitze ist "SpeedSTAR Racing" bereits deutliche 71 Punkte enteilt, auch hier ist eine Entscheidung beim kommenden Rennen in Austin möglich.


Für diejenigen, die sich das ganze Rennen gerne nochmal in voller Länge anschauen möchten: HIER geht es zur Wiederholung.




Jetzt seid ihr wieder an der Reihe! Stimmt HIER für Euren #DriveroftheDay ab.

Kommentare 2

  • Zitat

    Zudem hat spawnieSTAR beim Großen Preis von Austin die Möglichkeit seinen 5. Weltmeistertitel in der SimRC ins Ziel zu bringen, was jedoch sein bisher erster Titel in der Firday League wäre. Dafür müsste spawnieSTAR das Rennen in Austin idealerweise gewinnen, andersherum müsste DerMinGamSven das Rennen gewinnen oder zumindest 6 Punkte mehr als spawnieSTAR holen, um die WM offen zu halten.



    Kleine Korrektur an der Stelle: spawnie reicht schon ein dritter Platz, um die Meisterschaft zu sichern (da Sven noch ein Streichergebnis von 6 Punkten hat). Ebenfalls müsste Sven daher auch 12 Punkte oder mehr auf spawnie gut machen, um im Rennen zu bleiben.