Friday League: Newcomer holt erste Punkte als Ersatzfahrer

Das Startfeld fährt durch die erste Kurve

spawnieSTAR mit verdientem Sieg

In der ersten Runde passierte auf den ersten 4 Plätzen nicht gerade viel, nur ''Target: Podium''-Fahrer rocketship76 und ''Russian Time''-Pilot DerMinGamSven tauschten ihre Positionen, ebenso wie die beiden Fahrer aus dem ''Doppel D Racing''-Team. DaveDigital1994 bekam den besseren Start und überholte seinen Teamkollegen Daresco noch vor der Startampel. In der ''Spoon'' drehte sich dann Newcomer Replay weg und nahm peralicious, der nicht mehr ausweichen konnte, aus dem Rennen. Nach der dadurch ausgerufenen VSC-Phase kämpfte sich Replay wieder ins Mittelfeld. spawnieSTAR aus dem ''speedSTAR Racing''-Team war der einzige, der in den Top 10 mit dem Medium-Reifen an den Start ging. Von P4 aus gestartet, überholte er in der 5. Runde seinen Vordermann TodesHoernchen. Da DerMinGamSven und rocketship76 weiterhin um die Führungsposition kämpften, konnte spawnieSTAR das natürlich zu seinem Vorteil nutzen. Nachdem die Soft-Reifen so langsam abgebaut hatten, konnte spawnieSTAR mit seinem Medium-Reifen die Führungsposition übernehmen und konnte genug Zeit für einen Boxenstopp herausfahren. Im weiteren Rennverlauf konnte ihm diese Position auch keiner mehr nehmen und er gewann das Friday League Rennen in Suzuka. DerMinGamSven fuhr zwar ein durchschnittliches Rennen, jedoch durfte er nicht mit auf dem Podium stehen. Er beendete sein Rennen auf P4, zusammen mit der schnellsten Runde. Verfolger rocketship76 konnte sich dafür den 2. Platz sichern und Ersatzfahrer TodesHoernchen holte sich den 3. Pokal in der Friday League zusammen mit 15 Punkten. Im Ranking kann das ''speedSTAR Racing''-Team weiterhin ihre Führung ausbauen. Der Abstand zum 2. Platzierten ''Target: Podium''-Team hat sich auf 55 Punkte vergrößert.

Zwei Teams zusammen in den Punkten

Als man am Ende des Qualifying und Rennens einen Blick auf das Resultat warf, konnte man das ''Doppel D Racing''-Team und das ''Phoenix Racing''-Team kaum übersehen. Beide Fahrer des jeweiligen Teams starteten direkt hintereinander und beendeten das Rennen auch wieder hintereinander. Was jedoch auffällt ist, dass die Teamkollegen am Ende einfach die Positionen getauscht haben. Daresco startete sein Rennen von P5 aus, während sein Teamkollege DaveDigital1994 von P6 aus startete. Beide fuhre das komplette Renne über zusammen auf den Positionen rum, jedoch wurde es nur einmal gefährlich. Als Daresco seinen Teamkollegen in der 1. Kurve überholen wollte, hatte er zu viel Überschuss und fuhr über die Kurve hinaus. Dabei kam es zu keinem Kontakt der beiden, aber die beiden Fahrer des ''Doppel D Racing''-Teams verloren ein wenig Zeit, was Schlussendlich allerdings nicht viel ausmachte.

DaveDigital1994 beendete sein Rennen auf P5 und sein Teamkollege Daresco auf P6. Simu startete sein Rennen von P13 aus und Teamkollege JaNn0rRiz0r von P14 aus. Beide kämpften sich wunderbar nach vorne und konnten zum dritten Mal in dieser Saison, Punkte für das Team einfahren. In Ungarn holte JaNn0rRiz0r einen Punkt, in Russland holte Simu zwei Punkte und in Japan konnten beide Piloten zusammen drei Punkte einfahren. JaNn0rRiz0r beendete sein Rennen auf P9 vor seinem Teamkollegen Simu, der den letzen Punkt auf P10 mitnahm. Damit haben die beiden mit dem ''Chaoten Racing Team'' gleichgezogen.

Mission Spinnow

Mit der ''Mission Spinnow'' ging Ersatzfahrer Sn0w am vergangenen Freitag ins Rennen von Suzuka. Der Spruch ''Mission Winnow'' ist eine eingebrannte Marke des Ferrari-Herstellers. Der eigentlich für Erfolg gezielte Spruch, wurde von der Fangemeinde der F1 ziemlich in den Dreck gezogen, als sich F1 Pilot Sebastian Vettel mehrmals in seinem Boliden drehte. Die Textaufschrift ''Mission Winnow'' wurde von der Fangemeinde schnell zu ''Mission Spinnow'' umgeändert. Ironischerweise fuhr Ersatzfahrer Sn0w für das ''Rasende Reporter''-Team, welches den Ferrari-Boliden widerspiegelt. Sn0w verlor während dem Rennen, insgesamt achtmal die Kontrolle über sein Fahrzeug. Zudem musste er 2 Boxenstopps mehr einlegen aufgrund von Flügelschaden und nahm ''speedSTAR Racing''-Fahrer Autspeeder aus dem Rennen, der danach sein Rennen aufgab. In Runde 9 drehte sich Sn0w aufgrund von zu heiß gewordenen Reifen weg und stand quer auf der Ideallinie.

Nachdem er zum Stehen gekommen war, bekam er den Gang nicht richtig rein und Autspeeder fuhr ihm in die Seite. Der ''speedSTAR Racing''-Pilot schoss frontal in die Streckenbegrenzung und gab sein Rennen kurz danach auf. Sn0w beendete sein Rennen nur einen Platz hinter seiner Startposition auf P12. Nach dem Rennen machte sich der Begriff ''Mission SpinN0W'' breit, der für den Ersatzfahrer angepasst wurde.

Suzuka mit neuen Kurvennamen

Während dem Ungarn GP in der Friday League 19.1 wurden aufgrund der wenigen Kurvennamen, welche von der SimRC Fahrergemeinde erfunden. Seitdem ist Ungarn die einzige Strecke mit SimRC eigenen Kurvennamen. Doch nun wurde die Liste mit dem Japan GP erweitert. cHaOz machte sich an die Arbeit, für Suzuka weitere SimRC eigenen Kurvennamen zu finden und zu erfinden. Dabei fielen Begriffe wie ''Moshimoshi'' (Kurve 1), ''Sushi'' (Kurve 8), ''Box'' (Kurve 12), ''Löffelchen'' (Kurve 13+14), ''Scheiße schnell'' (Kurve 15) und einigen mehr. In Ungarn fielen Namen wie ''Gulasch'' (Kurve 3), ''Hick Hack'' (Kurve 6+7) ''Henke 2'' (Kurve 11), ''hó'' (Kurve 12) oder ''Start/Ziel-Gerade-Kurve'' (Kurve 14). Es wird sich Zeigen, ob die Liste der SimRC eigenen Kurvennamen sich in Zukunft erweitern wird, für den offiziellen Stream wäre die Idee auf jeden Fall eine Überlegung Wert.


Für diejenigen, die sich das ganze Rennen gerne nochmal in voller Länge anschauen möchten: HIER geht es zur Wiederholung.




Jetzt seid ihr wieder an der Reihe! Stimmt HIER für Euren #DriveroftheDay ab.

Antworten 2