Friday League: Weltmeister DerMinGamSven holt seinen ersten Saisonsieg

Der Parc Ferme nach dem Großen Preis von Ungarn. Alle drei konnten in Ungarn ihr erstes Podium der Saison einfahren.

DerMinGamSven mit cleverer Strategie

Als die Einführungsrunde beim Großen Preis von Ungarn ins Rollen kam und die Heizdecken von den Reifen verschwunden waren, staunten einige nicht schlecht als man beim Auto von DerMinGamSven auf der Pole Position die weißen Hard Reifen entdeckte. Alle anderen in den Top 10 setzten auf den weicheren Medium-Reifen. Am Rennstart konnte sich Sven behaupten, musste sich aber dann einige Runden gegen Micha90play wehren, der von hinten ordentlich Druck machte. Da DerMinGamSven sich aber keinen gröberen Schnitzer leistete und vor allem immer sauber auf die Start/Ziel gerade heraus beschleunigte, gab er Micha keine wirkliche Chance für einen Angriff. Nach seinem Boxenstopp auf die Mediums kam DerMinGamSven dann zwar hinter TodesHoernchen und Micha90play zurück auf die Strecke, konnte sich aber auf den frischeren und weicheren Reifen ohne Probleme durchsetzten. Anschließend fuhr Sven den Sieg nach Hause und sammelt damit seine ersten 25 Punkte in dieser Saison.

Disqualifikation im Quali für spawnieSTAR

Für spawnieSTAR konnte das Wochenende in Ungarn nicht schlechter starten. Die Qualifikation in Ungarn fand im Regen statt, so gingen alle Fahrer früh auf den Intermediate Reifen raus. Nachdem spawnieSTAR seine erste schnelle Runde gesetzt hatte, drehte er sich bei einem weiteren Versuch in Kurve 3. Anschließend blieb spawnie gegen die Fahrtrichtung stehen, versuchte dann seinen Wagen zu wenden, fuhr dabei leicht gegen die Fahrtrichtung über die Strecke. Die Rennleitung disqualifizierte ihn dafür, somit musste spawnie von Startplatz 20 ins Rennen starten.

In diesem lief es dann allerdings nicht deutlich besser. Nach einem guten Start gab es in Runde 3 zunächst einen Kontakt mit Dave Digital, bevor er eine Runde später, erneut in Kurve 3, mit Sticker aneinander geriet. Beide fuhren Wheel to Wheel durch Kurve 2, kurz vor Kurve 3 berührten sie sich mit den Reifen. Durch den Kontakt bog spawnie nach links in Richtung Wand ab, nahm dabei Sticker mit. Beide konnten ihr Rennen im Anschluss fortsetzen, mussten allerdings an der Box den Flügel wechseln.

Im Anschluss startete spawnie eine zweite Aufholjagd, schaffte es am Ende sogar noch ohne Zeitstrafen zu bleiben und somit noch auf Platz 5 vor Pascalus ins Ziel zu kommen. In der Fahrer WM ist DerMinGamSven nach dem zweiten Saisonrennen bis auf 5 Punkte an spawnie heran gerückt.

Podiumsdebüt für rocketship76

Einen ganz besonderen Tag gab es in Ungarn für rocketship76. Nach seinem unauffälligen Debüt Rennen in Deutschland vergangene Woche machte rocketship76 in Ungarn gleich im Quali auf sich aufmerksam. Lange Zeit sah es sogar nach der Pole Position aus, diese schnappte sich in letzter Sekunde aber noch DerMinGamSven. Mit Startplatz zwei beeindruckte rocketship aber trotzdem.

Beim Rennstart musste er aber dann zunächst ein mal zurückstecken. Nach vermasselten Start ging es zunächst bis auf Platz 8 zurück. Nach einem kleinen Recovery Drive und einem langen ersten Stint lag rocketship dann an P4, 5,4 Sekunden hinter dem 3. Platzierten Micha90play. Dank der etwas frischeren Reifen und dem Zweikampf zwischen Micha90play und TodesHoernchen um Platz zwei schaffte es rocketship, diese Lücke Stück für Stück zuzufahren. In der letzten Runde erreichte er sogar noch das DRS Fenster von Micha, konnte aber keinen Angriff mehr starten. Somit wäre es eigentlich Platz 4 geworden, dank seiner sauberen Linie blieb er allerdings ohne Zeitstrafen, ebenso wie Micha90play vor ihm. TodesHoernchen an Platz 2 leistete sich gleich 2 Zeitstrafen, welch sich insgesamt auf 6 Sekunden aufaddierten. Besonders ärgerlich: Die zweite Zeitstrafe sammelte er erst in der allerletzten Rennrunde. Dadurch fiel Hörnchen noch vom Podium auf Platz vier zurück, wodurch es für Micha90play zu Platz zwei und für rocketship für Rang drei langte, was gleichzeitig sein erstes Podium seiner SimRC Karriere bedeutet.

Janorizor und Torben von hinten in die Punkte

Die ersten WM- Punkte der Saison gab es in Ungarn für Janorizor und Torben 2312. Nachdem es für die beiden im Quali nur zu den Startplätzen 17 und 15 gereicht hatte, schafften sie es sich im Rennen nach vorne zu kämpfen. Janorizor setzte beim Start auf die harte Mischung, Torben entschied sich für den etwas weicheren Medium. Beide fuhren einen sauberen ersten Stint, Janorizor hatte anschließend im zweiten Stint den Vorteil der weicheren Reifen. Am Ende langte es für Torben für Rang 9, Janorizor beendete das Rennen dahinter auf Platz 10. Beide erreichten damit die ersten WM- Punkte der Saison.

Für Speeder war es hingegen wieder ein Tag zum vergessen. Nach dem verpassten Saisonauftakt folgte in Ungarn zunächst nur Startplatz neun. Im Rennen ging es dann gleich in Runde 1 wieder in die Wand. Nach einer guten Aufholjagd bis auf Platz 7 drehte sich Speeder dann erneut, verlor wieder einige Plätze. In Runde 24 verpasste Simu dem ganzen dann den Gnadenstoß. Simu war nach einem Fahrfehler langsam auf der Strecke unterwegs, wollte die Ideallinie für Speeder frei machen. Dieser zog allerdings ebenfalls nach links, beide knallten mit hoher Geschwindigkeit zusammen. Für beide war das Rennen anschließend beendet.


Für diejenigen, die sich das ganze Rennen gerne nochmal in voller Länge anschauen möchten: HIER geht es zur Wiederholung.




Jetzt seid ihr wieder an der Reihe! Stimmt HIER für Euren #DriveroftheDay ab.


Die SimRC wünscht euch einen schönen 1. Advent.

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

    Benutzerkonto erstellen
    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
    Neues Benutzerkonto erstellen
    Anmelden
    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
    Jetzt anmelden