Friday League: leon feiert ersten Saisonsieg in Monaco

Das wohl prestigeträchtigste Podium im ganzen Rennkalender! In diesem Jahr ganz oben: leon, vor DerMinGamSven und Micha90play

leon von der Pole zum Sieg

Bereits beim Qualifying zum Großen Preis von Monaco war leon früh in Form und sicherte sich die Pole Position mit einer 01:09.807. Damit wankte die Pole bereits gute drei Zehntel hinter den Erwartungen hinterher. Im Vergleich zur Sunday League fehlten ganze 1,1 Sekunden!

Richtig interessant wurde es dann beim Rennstart: Zwar tröpfelte es schon einige Zeit vor Rennstart leicht, die Rennleitung erklärte die Strecke wenige Minuten vor dem Start jedoch als trocken genug, sodass kein "change in climatic conditions" ausgerufen wurde und das Rennen somit auf Trockenreifen begonnen werden musste. So sahen wir bereits in der 1. Runde einiges an Carbonteilen um die Strecke fliegen. Auch leon an der Spitze hatte ordentlich zu kämpfen, kam aber mit den Konditionen recht gut zurecht und hatte vor allem keinen Verkehr vor sich. In Runde 20 machte er dann jedoch einen Fehler, der ihn beinahe das Rennen gekostet hätte. In der Hafenschikane lenkt leon zu früh ein, touchiert mit dem Hinterreifen die Wand und dreht sich, kann aber zu seinem großen Glück ohne Schaden am Auto weiterfahren. Ein weiterer Stopp von DerMinGamSven verhalf ihm dann noch zu seinem Sieg, ob leon es sonst noch geschafft hätte seine Zeitstrafen herauszufahren, ist fragwürdig.

Wieder starkes Ergebnis für die "Rasenden Reporter"

Auch das Team "Rasende Reporter" hat das Wochenende in Monaco mit den Plätzen 3 und 4 positiv abgeschlossen. In der Konstrukteurs WM kann das Team seinen Vorsprung auf das zweitplatzierte Team "Racing Hour" von 21 auf 30 Punkte ausbauen und hält damit aktuell fast alle Karten in der eigenen Hand.

Eine Szene im Rennen zerspaltete jedoch etwas die Gemüter. Als wenige Runden vor Rennende Micha90play an P5 auf seinen Teamkollegen Sticker an P4 auflief, ließ dieser Micha auf Start/Ziel einfach vorbei. Man muss dazu sagen, das Micha nach einem selbstverschuldeten Flügelschaden einen zweiten Boxenstopp einlegen musste, und deshalb auf deutlich frischeren Mediums unterwegs war, und zudem DaveDigital an P3 noch in Schlagweite war. So entschied man sich beim Team mit dem Einverständnis von Sticker zu dieser Aktion. Letztendlich zahlte sich die Aktion aus, nachdem DaveDigital unter Druck einen Fahrfehler in der Hafenschikane gemacht hatte, und somit einen möglichen 3. Platz wegwarf. Dadurch rückten die beiden Mercedes noch einen Platz nach vorne.

In einer internen Besprechung nach dem Rennen wurde die Situation noch einmal durchgesprochen, in einer offiziellen Pressemitteilung wurde mitgeteilt: Einen "nicht Angriffspakt" gibt es beim Team nicht. In erster Linie ist das Ziel aber nun der Gewinn der Konstrukteurs WM und dafür wird das Team auch in Zukunft ggf. auf Team Orders zurückgreifen, die aber gleichermaßen für beide Fahrer gelten können.

Fünfter Rennsieger im sechsten Rennen

Mit dem Sieg von leon beim Großen Preis von Monaco kann er sich als fünfter Fahrer in die Liste derer eintragen, welche in dieser Saison in der Friday League ein Rennen gewinnen konnten. Nach DerMinGamSven, Stun, cesqwa und Micha90play zählt also nun auch leon zu dieser Liste. Lediglich DerMinGamSven schaffte es mit seinen Siegen in Bahrain und Spanien, zwei Rennen zu gewinnen. Dies unterstreicht noch einmal die Leistungsdichte in der Friday League, welche einem auch beim Blick auf die Fahrer WM bewusst wird: An der Spitze ist der WM Kampf weiterhin offen, DerMinGamSven führt aktuell mit 104 Punkten, 11 Punte vor Micha90play. leon rückt nach seinem Sieg in Monaco nun mit 62 Punkten auf den dritten Platz vor, hat seinerseits aber 31 Punkte Rückstand auf Micha. Dahinter folgen donny an P4 (49), Stun an P5 (45) und Sticker an P6 (43).

Speeder und Pascalus mit starken Quali

Auf einem guten Weg befinden sich aktuell Speeder und Pascalus. Beide überraschten in Monaco mit einer starken Qualipace, wodurch die beiden eigentlich von den Plätzen 2 und 3 ins Rennen gegangen wären. Lediglich eine 5 Plätze Grid Strafe warf Speeder in der Startauftellung zurück, Pascalus hingegen startete das Rennen aus der ersten Startreihe. Lange vorne halten konnte er sich durch die schwierigen Bedingungen zu Rennbeginn allerdings nicht, in Runde 3 fiel er nach einem Fahrfehler auf P4 zurück. Am Ende konnte er das Rennen jedoch noch an P5 beenden, wie bereits in Spanien vor einer Woche.

Für Speeder lief das Rennen weniger gut, er fiel mit technischen Problemen aus. Jedoch ist auch er aktuell auf einem guten Weg, nach einer Vielzahl von DNF´s sammelte er zuletzt in Baku und Spanien gute Punkte, sein Qualifying in Monaco überzeugte auch. Wir halten ein Auge auf die beiden.


Für diejenigen, die sich das ganze Rennen gerne nochmal in voller Länge anschauen möchten: HIER geht es zur Wiederholung.


Das Rennergebnis:

1703-r1-jpg





Jetzt seid ihr wieder an der Reihe! Stimmt HIER für Euren #DriveroftheDay ab.


Das nächste Rennen der Friday League findet am 04. Oktober um 19 Uhr in Kanada statt.

    Kommentare 2

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

    Benutzerkonto erstellen
    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
    Neues Benutzerkonto erstellen
    Anmelden
    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
    Jetzt anmelden