Friday League: cesqwa gewinnt Großen Preis von China

Der glückliche Rennsieger in China: cesqwa

Doppelpodium und Platz 2 in der Konstrukteurs-WM

Das war die Ausbeute von Toro Rosso und "Chaoten Racing Team" beim Großen Preis von China. Zu verdanken ist das erfolgreiche Wochenende wohl der Strategieabteilung des Teams. So entschied man sich im Quali dazu, sich nicht auf den vermeintlich schnelleren Softs zu qualifizieren, sondern ihre schnellste Runde auf den Medium Reifen zu setzen. So gingen die beiden Toro Rosso Piloten cesqwa und donny zwar nur von den Plätzen acht und zehn ins Rennen, konnten sich so aber einen Boxenstopp sparen. Und genau dieser Vorteil sollte sich am Ende gegenüber DerMinGamSven auszahlen, welcher auf die Zwei- Stopp Strategie.

Somit sammelt das Team starke 40 Punkte in der Konstrukteurs WM, was sie von Platz 4 auf Platz 2 vorbringt und den Zweikampf um die Konstrukteurs WM in einen Dreikampf ausweitet. Auch in der Fahrer WM ging es ordentlich nach vorne: cesqwa springt von Platz 6 auf Platz 3, donny von Platz 8 auf Platz 5.

Startcrash würfelt Feld durcheinander

Gleich nach dem Start ging es in Kurve 1 ordentlich zur Sache. Der an Platz fünf liegende Stun verliert die Kontrolle über seinen Red Bull und schlittert nach rechts über die Strecke. Torben, welcher innen versucht durch die erste Kurve zu kommen, konnte nicht mehr ausweichen und trifft Stun frontal. Dieser fliegt nach Links von der Strecke, dabei nimmt er noch Micha90play mit ins Kies. Alle drei konnten das Rennen zwar fortsetzten, mussten aber jeweils mit Flügelschaden an die Box. Nach dem Rennen entschuldigte sich Stun umgehend bei den Beteiligten, eine Beschwerde gab es nicht. Für Stun und Micha90play war das Ziel für den Rest des Rennens dann klar: Schadensbegrenzung! Stun, welcher zwischenzeitlich wieder auf Platz 5 vorgefahren war, entschied sich dann noch einen zweiten Boxenstopp einzulegen, welcher ihn nach einem zusätzlichen technischen Defekt noch auf Platz 10 zurückwarf. Micha90play hingegen beendete das Rennen auf den Hard, welche er 27 Runden um den Kurs streichelte. Für Torben endete das Rennen vorzeitig im DNF.

DerMinGamSven baut WM-Führung aus

Trotz des dritten Siegers im dritten Rennen konnte der aktuell Führende DerMinGamSven seinen Vorsprung in der Fahrer WM ausbauen. Während seine engste Konkurrenz um Stun und Micha90play Punkte liegen lassen mussten, mischte sich cesqwa mit in den Kampf um die Fahrer WM ein. Aktuell führt Sven mit 61 Punkten, 16 Punkte vor Stun. Wiederrum 8 Punkte dahinter liegt cesqwa mit nun 37 Punkten, zwei Punkte vor Micha90play mit 35 Punkten.

In der Konstrukteurs WM führt weiterhin Racing Hour mit 61 Punkten, leidiglich einen Zähler vor "Chaoten Racing Team". 9 Punkte dahinter lauern "Rasende Reporter", welche dank Sticker doch noch ein paar wichtige Punkte aus China mitnehmen konnten.


Für diejenigen, die sich das ganze Rennen gerne nochmal in voller Länge anschauen möchten: HIER geht es zur Wiederholung.


Das Rennergebnis:




Jetzt seid ihr wieder an der Reihe! Stimmt HIER für Euren #DriveroftheDay ab.


Das nächste Rennen der Friday League findet am 30. August um 19 Uhr in Azerbaijan statt.