Pascheck siegt beim Massenausscheiden in Spa

Qualifying:

Im Gegensatz zum Rennen präsentierten sich die Fahrer bei schönsten Sonnenschein auf der Rennstrecke von Spa-Francorchamps von ihrer besseren Seite. Lediglich leon stellte kurz vor dem Ende der Session seinem McLaren nach einem Abflug in Kurve 7 ab.

Titelverteidiger und WM- Leader spawnieSTAR konnte aufgrund von technischer Probleme nicht an der Session teilnehmen. Es dauert dann etwas, bis die wirklich schnellen Zeiten in der Session gesetzt wurden. tbschmd brach als erster die 41er Marke, mit einer 1:41.977. Pascheck schaffte es zunächst nicht, eine saubere und fehlerfreie Runde zusammenzubekommen.

Auf seinem letzten Run schaffte es tbschmd dann nicht, seine eigene Zeit zu verbessern. Somit war der Weg für Pascheck eigentlich frei. Doch am Ende fehlten ihm 9 Hundertstel Sekunden für die Pole. Mit seiner Zeit von 1:42.067 reichte es nur für Startplatz 2. In der zweite Startreihe stellten Dani (P3 | 1:42.241) und Micha90play (P4 | 1:42.534) ihre Boliden ab.


Das restliche Qualifyingergebnis:

1391-20190224172732-1-jpg


Rennen:


Start/ Runde 1:

Gleich beim Start gewinnt Pascheck das Beschleunigungsduell gegen tbschmd und schnappt sich die Führung. Dahinter legt Barack von P8 aus wieder einen starken Start hin, vor Kurve 1 ist er schon drei Plätze nach vorn gekommen. Dann verbremst er sich jedoch total vor Kurve 1! Er rutscht mit komplett blockierten Reifen durch die Kurve, nimmt dabei unglücklicherweise tbschmd und Dima mit. Alle drei verlieren einige Plätze.

Im Interview hat uns Barack verraten, das er nicht genau gewusst hat, wen er abgeräumt hat, weshalb er nicht gewartet hat. Man kann darüber diskutieren, ob er hätte das komplette Feld durchlassen können, aber in solch einer Situation ist es so schon schwer genug. Zusätzlich liegen uns Informationen vor, dass die Ligaleitung bezüglich des Vorfalls eine Beschwerde erhalten hat. Diese Beschwerde kommt aber von Barack selbst. Von daher dürfte noch eine Strafe zu erwarten sein, sein faires Verhalten sei an dieser Stelle aber nochmal besonders gelobt.

Zurück zum Renngeschehen:

Lachender Dritte des Startunfalls war Micha, er kam dadurch auf P2 vor, hinter ihm leon. Gleich in Eau Rouge kommen sich dann Barack und tbschmd wieder in die Quere. Vor Eau Rouge sind beide nebeneinander, dadurch kommt tbschmd in einem unglücklichen Winkel den Berg hinauf. Dazu hat er durch den Startunfall einen stark beschädigten Frontflügel. Er verliert kurz die Kontrolle über seinen Sauber, kann dann aber einen heftigen Abflug verhindern und touchiert nur leicht die Mauer. Er fällt dadurch ans Ende des Feldes zurück.

An der Spitze ist Pascheck durch die Startkollision bereits 1 Sekunde weg. Condamn arbeitet sich dahinter aber schon nach vorne, in Rivage schnappt er sich leon, in der Schikane vor Start/ Ziel geht er dann auch gleich an Micha vorbei.


Runde 2:

spawnieSTAR vom Start weg auf dem Vormarsch, er hat schon 11 Plätze gut gemacht. Jetzt hängt er jedoch etwas hinter leon und Fubar fest. Er ist auf der härteren Reifenmischung gestartet.


Runde 3:

Auf Start/ Ziel geht spawnie an Fubar vorbei, den Berg hinauf saugt er sich dann an leon heran, geht am Ende der geraden mithilfe von DRS an ihm vorbei. Etwas weiter hinten knallt es heftig:

l9zhwe2f.pngIn Eau Rouge verliert Starworx aufgrund eines zuvor geholten Flügelschadens sein Heck, er fliegt ab. Dabei nimmt er noch Sticker und ausgerechnet seinen Teamkollegen Turbo Gandalf mit aus dem Rennen. Ein ganz schwarzer Tag für Starworx und das Team Benetton Reborn F1 Team.

Auch Divinus ist in den Unfall mit verwickelt, er kann das Rennen aber zunächst einmal fortführen. Er hat aber einen stark beschädigten Frontflügel.

In folge des Unfalls schickt die Rennleitung das Virtuelle Safety Car raus.





Runde 4:

Nebeneinander fahren spawnie, leon und Fubar die Kemmel Straight entlang, Fubar kann mithilfe DRS wieder an spawnie vorbei gehen, leon steckt vor der Schikane zurück.


Runde 5:

Condamn hat es geschafft die Lücke auf Pascheck zuzufahren, er ist jetzt im DRS Fenster.


Runde 6:

Führungswechsel! Condamn fährt die Lücke vor Eau Rouge auf 0,3 Sekunden zu, auf der Kemmel Straight kann er dann den DRS Vorteil nutzen und geht an Pascheck vorbei.

Direkt dahinter geht es auch richtig zur Sache. Vor Eau Rouge schnappt Fubar sich P3 von Micha, bereits auf der Kemmel Straight wird er aber gleich von zwei Seiten überholt. spawnie nutzt das doppelte DRS und schnappt sich gleich Fubar und Micha auf einmal, und auch Micha kann an Fubar wieder vorbeigehen.


Runde 8:

Condamn geht als erster an die Box, damit die Führung zunächst wieder bei Pascheck.


Runde 10/11:

Die meisten Fahrer, die auf Supersoft gestartet sind, kommen jetzt an die Box.

Divinus kommt unterdessen an die Box, es ist wohl bei dem Unfall in Runde 3 doch einiges an seinem Mercedes kaputtgegangen. Das zweite DNF im zweiten Rennen für Divinus diese Saison.


Runde 12:

Amphetameme verabschiedet sich in Kurve 14. Wie im ersten Rennen in Ungarn macht er sich sein Rennen nicht aufgrund eigener Fehler zunichte. Von der Pace her wäre in beiden Rennen wohl einiges drin gewesen.


Runde 13:

Pascheck kommt jetzt an die Box. Condamn wird durch seinen frühen Stopp auf jeden Fall an Pascheck vorbeiziehen, spawnie damit aktuell in Führung.


Runde 14:

Nach seinem Stopp Pascheck jetzt knappe 6 Sekunden hinter Condamn.


Runde 18:

Es ist ruhig geworden. Condamn holt langsam aber sicher auf spawnie an der Spitze auf, auch Pascheck dahinter macht ordentlich Druck.


Runde 20:

spawnie kommt jetzt an die Box. Er geht auf die Mediums, damit wird er zu Ende fahren wollen. Er kommt an P3 wieder raus, ca. 11 Sekunden hinter Pascheck.


Runde 21:

tbschmd kommt vor Fagnes zu weit raus auf den Curb, verliert das Heck und fliegt ab. Es war nach dem Startcrash nicht mehr sein Rennen, wahrscheinlich hatte er auch einigen Schaden an seinem Fahrzeug. Für die WM ein herber Rückschlag.

Noch in derselben Runde verliert Fubar die Kontrolle über seinen Toro Rosso vor Rivage. Er schlägt in der Mauer ein, mit gebrochener Radaufhängung das Ende für ihn.

Damit bereits nach nicht mal mehr halber Renndistanz nur noch 10 Autos im Rennen.


Runde 25:

Das Boxenstoppfenster für die zwei Stopp Strategie ist offen. Barack und Dima kommen an die Box.

Das Regenradar meldet gerade einen Regenschauer, der sich der Strecke nähert. Es könnte nochmal interessant werden zum Ende hin.


Runde 26:
Condamn kommt ebenfalls an die Box, die Konsequenz aus seinem sehr frühen Boxenstopp zu Beginn des Rennens. Damit Pascheck jetzt wieder in Führung, spawnie an P2 11,5 Sekunden dahinter.


Runde 31:

Es zieht sich zunehmend weiter zu am Himmel.

Unterdessen hat Condamn die Lücke auf spawnie zugefahren, der Weltmeister wird sich jetzt verteidigen müssen.


Runde 32:

Durch Blanchimont geht Condamn an spawnie vorbei, ein schönes Manöver!


Runde 33:

Auf der Kemmel Straight wendet sich jetzt aber wieder das Blatt. spawnie geht mit DRS ohne Probleme wieder vorbei.

Der Regen setzt ein.


Runde 34:

Condamn mit der Brechstange vor Kurve 7, er bremst extrem spät und sticht innen rein. Beide berühren sich, spawnie verliert das Auto und dreht sich. Sehr faire Geste von Condamn: Er wartet und lässt spawnie wieder aufschließen.


Runde 35:

Dima mit einem heftigen Abflug in Eau Rouge. Auf feuchter Strecke verliert er seinen Sauber. Damit Doppel DNF für das Team Potsdam GT.


Runde 36:

Iridescent kommt als erstes an die Box und holt sich Inters.


Runde 37:

Auch spawnie kommt an die Box. Es ist die Frage, wie lange der Regen anhalten wird?


Runde 38:

Auch Pascheck an der Box. Condamn hingegen bleibt draußen. Damit geht er zunächst wieder in Führung. Sollte der Regen zeitnah aufhören, könnte er der große Gewinner sein.

Gleich auf der Kemmel Straight geht Pascheck aber vorbei, innerhalb weniger Kurven macht er 3 Sekunden gut.


Runde 39:

Condamn kommt jetzt an die Box, es macht keinen Sinn mehr. Auch Micha an P7 war noch draußen geblieben, auch er kommt jetzt an die Box.

Condamn kommt an P3 vor seinem Teamkollegen wieder raus.


Runde 41:

Bei den aktuellen Abständen wird wohl nicht mehr viel passieren.


Ziel:

So ist es auch. Pascheck fährt mit der richtigen Strategie am Rennende seinen ersten Saisonsieg ein, und beendet damit spawnies Siegesserie von 8 Siegen in Folge. Der Weltmeister kommt an P2 ins Ziel, vom letzten Startplatz aus und mit Problemen eine starke Leistung. Aufgrund von seinen Zeitstrafen fällt Condamn noch hinter seinen Teamkollegen Barack Afgana auf P4 zurück, trotzdem ein starkes Rennen von ihm. Außerdem sind es wichtige Punkte für Stützräder GT. In der Team WM führen sie aktuell mit 63 Punkten.


Das restliche Rennergebnis:

1393-20190224190335-1-jpg



Für die, die sich das ganze Rennen nochmal in voller Länge anschauen möchten: HIER geht es zur Wiederholung.




Jetzt seid ihr wieder an der Reihe! Stimmt HIER für Euren #Driver of the Day ab.


Das nächste Rennen der Sunday League findet am 10. März um 17 Uhr in Monza statt.