Sunday League offizielles Fahrerfeld

1bd715ebe586aae2c23af5af4624a35ce5286889.png



Die Fahrer der Friday League müssen sich noch etwas gedulden. Da die Friday League erst kommende Woche Freitag in die neue Saison startet, folgt auch die offizielle Bekanntmachung der Fahrzeuge etwas später. Ihr könnt euch aber schonmal den 15.02.19, 12Uhr, in den Kalender eintragen. Dann wird auch das offizielle Fahrerfeld der Friday League bekannt gegeben.


Wagen wir einen kleinen Ausblick auf die Teams und die neue Saison:




Die Erwartungen an das neue Team von spawnieSTAR sind riesig. Schafft es Mercedes dem amtierenden Weltmeister ein Titelfähiges Auto bereitzustellen, mit dem spawnie seinen Titel verteidigen kann? Und die noch viel größere Frage: Kann Divinus nach seiner durchwachsen letzten Saison oben angreifen, um die für Mercedes so wichtigen Punkte für die Konstrukteurs WM zu sammeln? Es wird spannend zu beobachten werden.



Das neu aufgestellte Team hat mit dem amtierenden Weltmeisterteam Ferrari einen starken Partner an der Seite, ob die beiden Fahrer LeFlixx und Ryuu die Performance aber konstant auf die Strecke bringen können, gilt abzuwarten. Vorallem Ryuu wird sich steigern müssen um oben angreifen zu können.



Mit einem "alten Hasen" und einem Newcomer will Red Bull und "Speeding since 1991" angreifen. Autspeeder hat in den letzten Rennen der vergangenen Saison gezeigt, das er vorne angreifen kann. Von Newcomer Sindre ist noch nicht viel bekannt, sollte er ebenfalls vorne mitmischen können , kann dieses Team evtl. eine Rolle im Kampf um die Team WM einnehmen.



Das vom Weltmeister verlassene Team hat in der Saisonpause einen Umbruch erlebt. Es gab interne Umstrukturierungen, und nach dem der Vertag mit Pascheck nicht zustande kam konnte man mit Condamn einen gleichwertigen, wenn nicht sogar besseren Ersatz finden. Wenn sich die beiden Fahrer nicht wie in der Vergangenheit gegenseitig in die Quere kommen und sich dadurch selbst Punkte berauben, sind sie wohl Favorit für den Triumph der Team WM.



Nachdem lange nicht fest Stand, für welches Team Starworx in der kommenden Saison an den Start geht, staunten einige bei der Verkündung nicht schlecht. Mit der Geschichte des Traditionsrennstalls Benetton im Rücken, dem Team Haas als Partner und Turbo Gandalf als zweiten Fahrer am Start, steht einer erfolgreichen Saison nichts im Wege. Realistisch betrachtet dürfte das primäre Ziel wohl sein, konstant in die Punkteränge zu fahren.



Ein neues Team mit alten Fahrern. Amphetameme und Baby Samurai waren beide bereits letzte Saison am Start, damals aber noch nicht im selben Team. Eine Prognose ist schwierig, wahrscheinlich werden auch hier konstante Platzierungen in den Punkten das Ziel sein.



Nach einer durchwachsenen letzten Saison mit dem ein oder anderem negativen Aufreger kann es für das Team mit dem neuen Partner Renault eigentlich nur Bergauf gehen. Die Erwartungen des Teams dürften Podestplätze sein.



Ein neues Team aus dem Osten Deutschlands. Mit dem Vize- Weltmeister tbschmd und Dima hinter den Lenkrädern, dürfte das Team durchaus in der Lage sein um die Team-WM mitzukämpfen, sofern Partner Sauber ein wettkampffähiges Auto auf die Strecke bringt. An Fahrerischem Potenzial wird es zumindest nicht mangeln.



Nach dem Abschied von Henke Total in der letzten Saison ging es auch für das Team Racing Point DSGVO zu Ende. Fahrer Iridescent wechselt zum Team "We love Henke", das aber tatsächlich aus einem großen Teil ehemaliger Racing Point DSGVO Mitarbeiter besteht. Mit Teamkollegen Fubar wagen sie gemeinsam mit Toro Rosso das Experiment Honda. Wenn die Performance des Boliden stimmt und beide Fahrer ihre Ausfallquote gering halten können, sollten auch sie in der Team- WM vorne mitmischen können.


Williams schaffte es leider nicht, nach den Abgängen von HenkeTotal und Iridescent gleichwertigen Ersatz zu finden, und so entschied man sich in der kommenden Saison nicht als eigenständiges Team an den Start zu gehen.



Nun heißt es nur noch wenige Tage warten, bis dann am Sonntag endlich wieder die Motoren aufheulen und die SimRC endlich wieder los geht. Das erste Rennen der Sunday League startet am Sonntag um 17 Uhr in Ungarn auf dem Hungaroring.

Antworten 10