Kehrt spawnieSTAR zur neuen Saison Ferrari den Rücken?

spawnie, das ist jetzt dein zweiter Weltmeister Titel in der SimRC. Was bedeutet dieser Titel für dich?

spawnie: "An erster Stelle möchte ich meinem Team dafür danken, was mir das bedeutet? Es bedeutet das sich harte Arbeit gelohnt hat & das Team mir ein super Paket hingestellt hat. Auch wenn es intern hier und da Mal gekriselt hat. Eine Verteidigung des Titels ist eine gute Sache."


Wenn du deinen ersten Erfolg mit dem zweiten vergleichst, welcher Titel war für dich bedeutender?

spawnie: "Natürlich der erste Gewinn. Weil ich damals am Anfang der Saison da nicht mit gerechnet hab & es wirklich ein Showdown bis zum letzten Rennen gewesen ist."


Du hattest während der Saison doch auch den ein oder anderen Kritiker. Wie stehst du zu dem brisanten Thema der Fahrhilfen?

spawnie: "Das Thema ist für viele halt ein Dorn im Auge. Ich kenne das schon seit Mitte 2017 & man muss irgendwann einfach nur drüber hinwegsehen. Klar stimmt es das man eindeutig weniger Fehler macht, aber die Tatsache ist auch, das man erstmal auch schnell fahren muss. Es ist nicht so das alle Leute die mit Hilfen fahren automatisch schnell sind. Viele fahren mit Hilfen, weil sie es nun mal brauchen & dafür sind auch diese Hilfen da. Das was mich persönlich nur immer wundert ist, warum werde ich damit immer konfrontiert & die anderen Fahrer im Paddock nicht. Jeder soll seine Hilfen und Skills so einsetzen wie er möchte.

Hauptsache ihr habt Spaß."


Wünschst du dir für die kommende Saison einen etwas spannenderen Kampf um den WM Titel?

spawnie: "Klar ist die Saison perfekt gelaufen auch wenn es mal jetzt nicht wie am Schnürchen gelaufen ist wie in Österreich. Ich hätte auch viel Glück durch Rückschläge der Konkurrenz. Aber natürlich wünsch ich mir ein spannenderen Kampf, und ich freue mich schon auf die neue Saison."


Wenn ja, wen siehst du in Zukunft als deine engsten Konkurrenten um die WM Krone?

spawnie: "Puh, es gibt viele Talente die das Zeug haben vorne mitzufahren. Ich will jetzt keine Namen nennen."


Was sind deine Pläne und Ziele für die Zukunft?


spawnie: "Viele wissen ja das der Vertrag zwischen mir & Stützräder GT ausläuft und mein Management und ich in Verhandlungen sind mit dem Team. Dazu muss aber auch gesagt werden das mir ein offizielles Angebot von Mercedes AMG gemacht worden ist. Bis spätestens Hockenheim, ist das unter Dach und Fach. Und Ziele? Für mich gibt es nur Platz eins, alles andere ist verlieren. Von daher voller Angriff auf #dreimaliger"


Hast du vielleicht den ein oder anderen Tipp für die Fahrer unter uns, die vielleicht irgendwann gerne auch mal dein Fahrerrisches Niveau erreichen wollen?


spawnie: "Puh, ich selber sehe mich nicht so in der Position Tipps und Tricks zu geben. Klar ist es schön zu hören das mein Niveau gut ist. Aber es gibt auch Tage da fühlt man sich nicht so wohl."



"Tipps... nimmt das alles nicht zu ernst. Zerfrisst euch nicht für eine Strecke. Vergesst den Spaß hinter dem ganzen nicht. Nehmt euch nen Blatt Papier. Schreibt euer Setup drauf. Fahrt TT, fahrt GP Mode. Fahrt Online Sessions. Guckt wie ihr mit dem Setup zurecht kommt online. Voller Tank dies das.

Eine richtigen Guide aka How to drive fast hab ich jetzt nicht."




Es gilt abzuwarten ob spawnieSTAR in der kommenden Saison wieder im Ferrari oder tatsächlich im Mercedes auf die Strecke geht. Auch unklar ist wer Teamkollege von spawnie bei Mercedes werden könnte und wie es mit den aktuellen Mercedes Piloten Dima und LeFlixx weitergeht.
Natürlich bleiben wir an dem Thema dran und ihr erfahrt es als erstes sobald uns neue Informationen vorliegen.

Antworten 4